Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)Icon externer Link
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ AbgeordneteIcon externer Link

MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher (Abgeordnete)

MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

>> English

Reichstagsprotokolle


Marine



Marine. — Siehe auch Etatswesen unter III, IV u. V, Spezialberatung unter H.

1. Admirale, Zahl nach dem Etat: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2006A.

2. Apotheker. Marineoberstabsapotheker in Kiel, Pensionierung, Uebernahme einer Apothekenkonzession, Weiterbezug der Pension: Bd. 285, 57. Sitz. S. 1800C, Bd. 285, 57. Sitz. S. 1808B, Bd. 285, 57. Sitz. S. 1809B.

3. Bauten, Erhaltung, Korrektionsarbeiten in der Jade usw.: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7575A ff. — Siehe auch Jade.

Kommandanturdienstgebäude in Friedrichsort, Etatsüberschreitungen, ungenaue Buchführung bei Verwendung des Baufonds (Allgemeine Rechnung für 1909): Bd. 294, 247. Sitz. S. 8398C ff.

Einrichtung des ehemaligen Artillerieschulschiffs "Mars" zu Wohnzwecken usw., I. Rate, Ergänzungsetat für 1914, Bd. 305 Nr. 1610: Bd. 295, 260. Sitz. S. 8959C.

Bau einer zweiten evangelischen Garnisonkirche in Wilhelmshaven (Rüstringen) mit Konfirmandensaal, Pfarrer- und Küsterwohnungen, I. Rate, Ergänzungsetat für 1914, vgl. Bd. 305 Nr. 1610: Bd. 295, 260. Sitz. S. 8959C.

4. Beamte, Werftangestellte, Ingenieure, Techniker. — Siehe jedoch auch unter 41 (Reichsmarineamt), 57 (Werften) und 59 (Zulagen).

A. Beamte im allgemeinen.

Schaffung weiterer Beamtenstellen, Unübersichtlichkeit der Klassen und Kategorien, Vereinheitlichung, Herstellung einer Denkschrift über die Arbeits- und Gehaltsverhältnisse der Beamten und Privatangestellten usw.:

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7539D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7561B ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7566B, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7570A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573D ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7574B.

Beamtenwünsche, Belästigung des Reichstags durch Petitionen, betreffend neue Titel usw.: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7574B.

Gratifikationen, Unterstützungen, Berechnung für Beamte des Reichsmarineamts und für Provinzbeamte: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2006B.

Kanzleibeamte, Unterstützungen, Etat für 1914, Abstriche der Budgetkommission: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7578D.

Beamte, technische Angestellte usw., Einführung von Beamten- und Angestelltenausschüssen:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2014C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2016D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4180D.

Einzelnes siehe unter B bis D (Petitionen) und E.

B. Petitionen zum Etat für 1912:

a) des Deutschen Technikerverbandes und des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Einrichtung von Beamtenausschüssen, Sicherung des Koalitionsrechtes und Anerkennung der Organisation der in den Betrieben des Reiches beschäftigten technischen Angestellten.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 299 Nr. 464 unter II a. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2291C.

Ueberweisung zur Berücksichtigung.

b) Petitionen:

1. des beamteten Bureaugehilfen Millies in Wilhelmshaven um Erhöhung des Diensteinkommens der beamteten Bureaugehilfen bei den Kaiserlichen Werften;

2. des Bundes der Bureauangestellten der Kaiserlichen Marinebehörden in Wilhelmshaven um Gleichstellung der bei den Marinebehörden beschäftigten nichtbeamleten Bureaugehilfen, nautischen Gehilfen, technischen Arbeiter, Lohn- und Maschinenschreiber im Einkommen mit den Ober-Verwaltungs- und Verwaltungsschreibern der militär-technischen Institute und Verleihung des Titels "Verwaltungsgehilfe".

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 299 Nr. 464 unter II b — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2291C.

Ueberweisung zur Erwägung.

c) Petitionen:

1. des Verbandes deutscher Diplomingenieure in Berlin um Schaffung etatsmäßiger Stellen für die in der Marineverwaltung beschäftigten Diplomingenieure;

2. des Verbandes technischer Sekretariatsbeamten der Kaiserlichen Marine in Kiel um Aufnahme der technischen Sekretäre der Kaiserlichen Marine in die Klasse V der Reichsbeamten;

3. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin, den bei der Torpedowerkstatt in Friedrichsort auf Privatdienstvertrag beschäftigten Technikern Beamteneigenschaft zu gewähren oder die Anstellungs- und Gehaltsverhältnisse neu zu regeln, einen Angestelltenausschuß zu schaffen usw.;

4. des Bureauhilfsarbeiters Hosmann in Kiel, die Bureauhilfsarbeiter der Kaiserlichen Werft in Kiel etatsmäßig anzustellen oder sie im Einkommen den gleichartigen etatsmäßigen Beamten gleichzustellen;

5. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Erhöhung der Diäten der bei den Kaiserlichen Werften beschäftigten beamteten Werfthilfstechniker, Schaffung neuer etatsmäßiger Stellen für Werfttechniker und Errichtung eines Beamtenausschusses;

6. desselben um Gleichstellung der beamteten Bautechniker der Kaiserlichen Werften im Höchsteinkommen mit den Werkmeistern;

7. des Deutschen Technikerverbandes und des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Errichtung etatsmäßiger Stellen nach Besoldungsklasse 41 für die im Reichsmarineamt beschäftigten Hilfstechniker;

8. des Marinehilfswerkführers Starkebaum in Kiel-Gaarden u. Gen. um Festsetzung der Remuneration der Marinehilfswerkführer auf 2000 Mark bis 2650 Mark und Festsetzung des Besoldungsdienstalters vom Tage der Ernennung ab.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 299 Nr. 464 unter II c. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2291C.

Ueberweisung als Material.

d) Petitionen:

1. des Kassendieners der Kaiserlichen Werft Michaelis in Kiel und Genossen um Gleichstellung im Gehalt mit den Kassendienern der Zentralbehörden und den Magazinaufsehern der Werften,

2. des Roßfeldt und Genossen in Wilhelmshaven um Einreihung der Werft-, Torpedo- und Minentechniker in Besoldungsklasse 27,

3. des Werftregistrators Alb. Schuster in Kiel und Genossen um Gleichstellung im Gehalt mit den Intendanturregistratoren durch Anrechnung der Assistentenzeit auf das Besoldungsdienstalter.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 299 Nr. 464 unter II d. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2291C.

Uebergang zur Tagesordnung.

C. Petitionen zum Etat für 1913 (vergl. Bd. 288, 125. Sitz. S. 4253C.

a) Petition des Verbandes Deutscher Diplomingenieure in Berlin, die im § 9 des Versicherungsgesetzes für Angestellte geforderte Gewährleistung einer Anwartschaft auf Pension u. dgl. auch für die in der Marineverwaltung beschäftigten Diplomingenieure, solange eine Regelung ihrer Dienstverhältnisse noch nicht erfolgt ist, anzuerkennen und ferner etatsmäßige Stellen für sie zu schaffen.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III a. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5270D.

Ueberweisung zur Berücksichtigung.

b) Petitionen:

1. des Verbandes technischer Sekretariatsbeamten der Kaiserlichen Marine in Kiel um Aufnahme der technischen Sekretäre der Kaiserlichen Marine in die Klasse V der Reichsbeamten;

2. des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Gleichstellung der bei den Kaiserlichen Werften beschäftigten Bureauangestellten im Gehalte mit den Bureauangestellten 1. Klasse und Uebernahme der Beiträge zur Angestelltenversicherung zu Lasten der Marinebetriebe.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III b. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Ueberweisung zur Erwägung.

c) Petitionen:

1. der Magazinausseher der Kaiserlichen Werft in Kiel um Verleihung des Titels Magazinverwalter;

2. des Kassendieners Albrecht bei der Kaiserlichen Werft in Kiel um Gleichstellung im Gehalt mit den Maschinenaufsehern, Erhöhung des Wohnungsgeldzuschusses und Aenderung ihrer Dienstbezeichnung;

3. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin, den beamteten Bautechnikern der Kaiserlichen Werften nach erreichtem Höchstgehalt die nächstfolgenden Gehaltsstufen der Werkmeister zu gewähren;

4. des beamteten Hilfstechnikers im Konstruktionsdepartement des Reichsmarineamts Adolf Harms um Umwandlung und Vermehrung der im Konstruktionsdepartement des Reichsmarineamts vorhandenen etatsmäßigen Konstruktionszeichnerstellen;

5. des Bundes der Bureauangestellten der Kaiserlichen Marinebehörden in Kiel um Verbesserung der wirtschaftlichen Lage der Bureauangestellten, nautischen Bureaugehilfen, technischen Bureauangestellten, Lohnschreiber und Maschinenschreiber der Kaiserlichen Marinebehörden und um dienstliche Gleichstellung mit den Verwaltungsschreibern der Armeeinstitute;

6. der Marinewerkführer der Kaiserlichen Werften Kiel, Wilhelmshaven und Danzig um Einreihung der Marinewerkführer in die Klasse der mittleren Beamten und Erhöhung des Gehalts;

7. der Marinehilfswerkführer der Kaiserlichen Werften Kiel, Wilhelmshaven und Danzig um Vermehrung der etatsmäßigen Stellen für Marinewerkführer und Festsetzung der Remuneration auf 2000 bis 2600 Mark;

8. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Einreihung der Werfttorpedo- und Minentechniker in Besoldungsklasse 27.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III c. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Ueberweisung als Material.

d) Petition der Marinewerftbeamten Höflich und Genossen in Kiel um 1. Schaffung von Beamtenausschüssen, 2. Einführung durchgehender Dienstzeit in den Bureaus der Kaiserlichen Werft Kiel.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III d. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Ueberweisung zur Berücksichtigung bezw. zur erneuten Erwägung.

e) Petitionen:

1. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Regelung der Einkommens- und Anstellungsverhältnisse der bei den Kaiserlichen Werften beschäftigten beamteten Werfthilfstechniker und Errichtung von Beamtenausschüssen;

2. des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Gleichstellung der beamteten Werfthilfstechniker in den Gehaltsbezügen mit den etatsmäßig angestellten Werfttechnikern, Schaffung neuer etatsmäßiger Werfttechnikerstellen und Errichtung von Beamtenausschüssen.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III e. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Ueberweisung, soweit Errichtung von Beamtenausschüssen erbeten wird, zur Berücksichtigung, im übrigen als Material.

f) Petition der Bureauhilfsarbeiter der Kaiserlichen Werft in Kiel Rollenhagen und Genossen wegen etatsmäßiger Anstellung der Bureauhilfsarbeiter der Kaiserlichen Werft in Kiel, event. Gleichstellung derselben im Einkommen mit den gleichartigen etatsmäßigen Beamten und Befreiung von der Versicherungspflicht für Angestellte.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III g. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Für erledigt erklärt mit Rücksicht darauf, daß den Petenten Gehaltsbeträgenachgezahlt worden sind.

g) Petition des Kartells des Verbandes der Regierungs- und Steuer-Zivilsupernumerare Preußens, des Verbandes von deutschen mittleren Beamten aus dem Zivilanwärterstande und des Verbandes der Gemeinde-Zivilsupernumerare in Berlin-Schmargendorf um Wiederaufhebung der Verfügung des Reichsmarineamts über Herabsetzung der Vorbildung der Werftverwaltungssekretäre.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III k. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Uebergang zur Tagesordnung.

D. Petitionen zum Etat für 1914 mit den Anträgen:

a) die Petitionen des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Aenderung der Satzungen für den Angestelltenausschuß der Werft Wilhelmshaven und Einführung solcher Ausschüsse in Kiel und Danzig —

dem Herrn Reichskanzler zur Berücksichtigung zu überweisen;

b) die Petitionen:

1. des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Aenderung der seitens des Reichs-Marineamts herausgegebenen "Bestimmungen für die Vertrauensmänner der auf Privatdienstvertrag Angestellten der Kaiserlichen Werft Wilhelmshaven",

2. des nautischen Bureaugehilfen Haack in Wilhelmshaven und Genossen um Aufbesserung der Vergütungen für nautische Bureaugehilfen der Navigationsressorts der Kaiserlichen Werften, Ernennung der vorhandenen nautischen Bureaugehilfen zu beamteten Bureaugehilfen und Umänderung ihrer Amtsbezeichnung in "Nautische Hilfsarbeiter",

3. des Bundes der Bureauangestellten der Kaiserlichen Marinsbehörden in Kiel um Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Lage der in den Bureaus der Kaiserlichen Marinebetriebe beschäftigten Bureauangestellten, nautischen Bureaugehilfen, technischen Bureauangestellten und Depotverwaltungsgehilfen sowie um Gleichstellung mit den Verwaltungsschreibern der Armeeinstitute,

4. des Wiegemeisters H. Maß in Kiel und Genossen, den Wiegemeistern der Kaiserlichen Werft zu Kiel einen Lohn von monatlich 125 bis 160 Mark und einen mindestens 12 tägigen Erholungsurlaub zu gewähren,

5. des Vereins der Monatslöhner der Kaiserlichen Marinebetriebe in Kiel, den bei den Kaiserlichen Marinebetrieben beschäftigten Hausmeistern, Bureauhilfsdienern, Buchbindern, Druckern, Lichtpausern, Telephonisten und Wiegemeistern einen Lohn von 120 bis 160 Mark monatlich nach Dienstaltersstufen und einen Urlaub von 6 bis 14 Tagen zu gewähren,

6. des Bureaugehilfen bei der Kaiserlichen Werft in Wilhelmshaven Glöde, den Bureaugehilfen, die früher Bureauhilfsarbeiter waren, das gleiche Einkommen zu gewähren wie den jetzigen Bureauhilfsarbeitern,

7. des Verbandes Technischer Sekretariatsbeamten der Kaiserlichen Marine zu Danzig, die technischen Sekretäre der Kaiserlichen Marine in die Rangklasse V der Reichsbeamten einzusetzen,

8. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Erhöhung der Diäten für die beamteten Werfthilfstechniker und Schaffung neuer etatsmäßiger Werfttechnikerstellen,

9. des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Erhöhung der Bezüge der beamteten Werfthilfstechniker und Schaffung neuer etatsmäßiger Stellen,

10. und 11. siehe nachstehend unter 57g α (Werften), —

dem Herrn Reichskanzler zur Erwägung zu überweisen;

c) die Petition der Marinewerkführer in Wilhelmshaven, Kiel und Danzig um

1. Versetzung der Marinewerkführer in die Klasse der mittleren Beamten;

2. Anrechnung der Dienstzeit als diensttuender Werkführer auf das Besoldungsdienstalter;

3. Beseitigung des Zustandes, daß dienstältere Marinewerkführer weniger Einkommen erhalten als dienstjüngere —

dem Herrn Reichskanzler

zu Punkt 1 und 2 als Material,

zu Punkt 3 zur Berücksichtigung

zu überweisen;

d) die Petition des Bundes der Bureauangestellten der Kaiserlichen Marinebehörden in Kiel um Gleichstellung der Bureauangestellten, nautischen Bureaugehilfen, technischen Bureauangestellten und Depotverwaltungsgehilfen der Marine mit den Verwaltungsschreibern des Reichsheeres usw. —

dem Herrn Reichskanzler,

soweit die Einführung der gleichen täglichen Dienststunden wie für die Beamten und übrigen Angestellten der Marinebetriebe gewünscht wird, zur Berücksichtigung, im übrigen als Material

zu überweisen;

e) die Petitionen

1. der Marinehilfswerkführer in Wilhelmshaven, Kiel und Danzig um Gewährung einer Remuneration von 2100 bis 2800 Mark, steigend von Jahr zu Jahr um 100 Mark, und um Vermehrung der etatsmäßigen Stellen,

2. des Militäranwärters Albert Jagow in Wilhelmshaven um Verbesserung der wirtschaftlichen Lage der Militäranwärter bei den Kaiserlichen Werften,

3. des Marineintendanturkanzlisten Pickardt und Genossen in Kiel um Gleichstellung im Gesamteinkommen mit den Marinewerftkanzlisten und Nachzahlung des bisher weniger bezogenen Einkommens,

4.—7. siehe nachstehend unter 12 (Fischerei),

8. der Werftschiffsführer und Werftmaschinisten der Kaiserlichen Werften Kiel, Wilhelmshaven und Danzig um gesetzliche Regelung der Verpflegungsgebührnisse für Werftschiffsführer und Maschinisten bei Einschiffung auf Werftfahrzeugen,

9. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Erhöhung des Höchstgehalts der beamteten Bautechniker bei den Werften und Aufnahme derselben in die Diätenordnung,

10. des Bureauhilfsarbeiters bei der Kaiserlichen Werft in Kiel Rollenhagen um etatsmäßige Anstellung der Bureauhilfsarbeiter,

11. des Bundes der technisch-industriellen Beamten in Berlin um Erhöhung der Bezüge der bei den Werften beschäftigten technischen Bureauangestellten, Gleichstellung derselben hinsichtlich der Arbeitszeit mit dem übrigen technischen Personal und Gewährung eines ausreichenden Sommerurlaubs,

12. des Marinerendanten in Kiel Otto Albrecht um Aufbesserung des Diensteinkommens der Werftrendanten,

13. der Vereinigung der Bureauangestellten der Nordseestation in Wilhelmshaven um Gleichstellung der Bureauassistenten bei den Marinebehörden mit den Verwaltungsschreibern des Heeres, Anstellung auf Grund eines Dienstvertrags mit dreimonatiger Kündigungsfrist, Gleichstellung mit den übrigen im mittleren Beamtendienst tätigen Angestellten hinsichtlich der Dienststunden und des Erholungsurlaubs,

14. des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Einreihung der Werft-, Torpedo- und Minentechniker in Besoldungsklasse 27,

15. des Admiralstabssekretärs in Berlin Christophel um Einreihung der Admiralstabssekretäre in die Besoldungsklasse der expedierenden Sekretäre bei den Zentralbehörden,

16. der dem Bund der Bureaugestellten der Kaiserlichen Marinebehörden angehörigen Lohn-, Maschinen- und Hilfsschreiber Ball und Genossen in Kiel um Verbesserung der Lohnbezüge der Lohn- und Maschinenschreiber der Kaiserlichen Werften und der Hilfsschreiber bei dem Munitionsdepot —

dem Herrn Reichskanzler als Material zu überweisen;

f) die Petition des Deutschen Technikerverbandes in Berlin, bei Festsetzung des Kreises der Versicherungspflichtigen die Anwartschaft der in den Betrieben der Kaiserlichen Marine beschäftigten nicht etatsmäßigen technischen Beamten auf Ruhegeld usw. als gewährleistet anzuerkennen —

durch die von der Reichsmarineverwaltung gegebene Zusicherung für erledigt zu erklären;

g) über die Petitionen

1. des Marinewerftbeamtenvereins in Kiel um Errichtung von Arbeitsausschüssen und Einführung der durchgehenden Dienstzeit in den Bureaus der Kaiserlichen Werft in Kiel,

2. der Magazinaufseher der Kaiserlichen Werft Baas und Genossen in Kiel um Verleihung des Titels Magazinverwalter an die Magazinaufseher der Kaiserlichen Werften,

3. des Kartells des Verbandes der Regierungs- und Steuerzivilsupernumerare Preußens usw. in Berlin um Wiederaufhebung der Verfügung des Reichsmarineamts über Herabsetzung der Vorbildung der Werftverwaltungssekretäre

4. desselben Kartells um Wiedergewährung von Mankogeldern an die Kassenbeamten der Kaiserlichen Werften,

5. des Bundes der technisch-industriellen Beamten und des Deutschen Technikerverbandes in Berlin um Wiedereinführung der ungeteilten Arbeitszeit für die auf Privatdienstvertrag angestellten technischen Beamten der Werften —

Zu a—g: zur Tagesordnung überzugehen.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission:Bd. 303 Nr. 1386. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7581D.

Bd. 295, 263. Sitz. S. 9150D.

Annahme der Anträge der Kommission.

E. Beamte, Ingenieure, Techniker, Einzelnes. — Siehe auch vorstehend die Petitionen unter B bis D.

a) Bureauangestellte, Bureauhilfsarbeiter, verschiedene Klassen, technische, nautische Bureaugehilfen, Lohnschreiber, Bureauangestellte erster und zweiter Klasse usw., Anstellungs-, Dienst- und Besoldungsverhältnisse, Vereinheitlichung:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2018D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181C ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4185D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4224A ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4225B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4241D ff.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517C.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7561C ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7570A ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572A ff.

Bureauangestellte, Angestelltenverstcherung, Beiträge, Ersatz, Umwandlung der Aufrückungsfrist für Bureauangestellte in eine einjährige usw., Zuschüsse:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4225B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7561C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7570B.

b) Ingenieure, Zahl, Vertretung im Reichsmarineamt: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2005D.

Ingenieure, Ingenieure als Dezernenten im Reichsmarineamt: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4176B.

Ingenieure, Oberstabsingenieure, neue Stellen im Etat für 1912: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2023D.

Ingenieure, Diplomingenieure, wissenschaftliche Hilfsarbeiter, Beamteneigenschaft, Anstellungs- und Pensionsverhältnisse:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181B.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7566C.

Ingenieure, Ingenieure, Hebung ihrer dienstlichen und gesellschaftlichen Stellung, Gleichstellung mit den Offizieren, Umwandlung der Ingenieurstellen niederer Rangklasse in solche höherer Rangklasse; Strafgewalt; technische und soldatische Ausbildung: Bestrebungen des Abgeordneten Dr. Struve, Veröffentlichung eines Schreibens des Chefs der Ingenieure der Marinestation der Nordsee über die Tätigkeit Dr. Struves: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2006C ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2010C ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2013B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2017A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2019B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2020A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2022D.

Ingenieure, desgl., Etat für 1913:

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2580D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4162B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4175D ff.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4200C (Teilung der Strafgewalt, Artikel des Abgeordneten Dr. Struve in der "Frankfurter Zeitung").

Ingenieure, Siehe auch: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519B.

Ingenieure, Stellung zum Seeoffizierkorps, — Brief des Vizeadmirals Cörper an den Kapitän zur See Wilbrandt:

Bd. 286, 89. Sitz. S. 2919C.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2974B.

Ingenieure, Ehrengerichtsfrage:

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2580D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4176B.

c) Intendantursekretäre, Stellung zu den höheren Beamten, Beschwerdeangelegenheiten: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4207B.

Intendantursekretäre, Uniformfrage:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2023B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4207D.

Intendantursekretäre, Intendanturbeamte, Ueberlastung, Stellenvermehrung: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517C.

d) Magazinaufseher, Gehaltsverhältnisse; Benachteiligung durch Einführung der höheren besoldeten Kategorie der Lagerverwalter: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2017C.

Magazinaufseher, Titel "Magazinverwalter" (Petition):

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181C.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7564A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7571B, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572B.

e) Materialien- und Inventarienausgeber, Danzig, Gleichstellung mit derselben Kategorie in Kiel: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7564A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7571B.

f) Rendanten, Besoldungsverhältnisse: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563C.

g) Techniker, Bauräte, möglichste Selbständigkeit bei Bearbeitung der Materialien: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009D.

Techniker, Verhältnis der Zahl der etatsmäßig höheren und mittleren Techniker und der durch Dienstvertrag engagierten Hilfstechniker: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2012A.

Techniker, Technisch-industrielle Beamte, Gleichstellung mit den Bureauangestellten 1. Klasse usw. (Petition): Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181B.

Techniker, Bau-, Werfttechniker, Torpedotechniker, Minentechniker, Besoldungs- und Anstellungsverhältnisse: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7566C.

Techniker, Technische Hilfsarbeiter, Anstellung als etatsmäßige Beamte, Ablehnung eines Teils der Stellen (Etat für 1914): Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517C.

h) Technische Sekretäre, Einreihung in die 5. Rangklasse:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2019A.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4182A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7568A.

Technische Sekretäre, Bauführer, technische Sekretariatsassistenten usw., Streichung von Stellen im Etat für 1914, Wiederherstellung: Bd. 303 Nr. 1388. Bd. 293, 220. Sitz. S. 7566A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7574D.

i) Torpedolaboratorium, wissenschaftliche Hilfsarbeiter, Anstellung, Besoldung: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7566D.

k) Werftbuchführer, Häufigkeit der Pensionierungen, Behandlung der Beamten, bei Einreichung von Verbesserungsvorschlägen usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2018B ff.

Werftbuchführer, Gehaltsverhältnisse, Aufbesserung:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4225D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563B.

l) Werftschiffsführer, Werftmaschinisten, Gehalt, Bordbezüge, Aufbesserung: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7558C ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7569B.

m) Werftverwaltungssekretäre, Vorbildung; Gleichstellung mit den Marineintendantursekretären usw.:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4182B.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7571A.

n) Werkführer und Hilfswerkführer, Anstellungs-, Dienst- und Gehaltsverhältnisse:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4225C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7562D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7570D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572A.

Werkführer und Hilfswerkführer, Streichung von Stellen im Etat für 1914, Wiederherstellung der Position, Antrag Bd. 303 Nr. 1388: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7565C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573C ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7574D.

5. Bekleidung, Bekleidungsämter.

a) ResolutionDr. Ablaß, Bassermann, Behrens, Dr. Hitze, v. Trampczynski u. Gen. zum Etat für die Verwaltung der Kaiserlichen Marine für 1913: Den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, anzuordnen, daß die Verwaltung der Kaiserlichen Marine bei Vergebung von Lieferungen, die ganz oder teilweise in der Hausarbeit hergestellt werden,

1. die Berufsorganisationen und Genossenschaften der Hausarbeiter und -arbeiterinnen berücksichtigt,

2. solchen Lieferanten den Vorzug gibt, die für die in der Hausarbeit hergestellten Arbeiten mindestens die von den Berufsorganisationen und Genossenschaften der Hausarbeiter und -arbeiterinnen gezahlten Löhne nachweislich zahlen, oder mit den Organisationen der Hausarbeiter und -arbeiterinnen Tarifverträge vereinbart haben, oder deren für Hausarbeit gezahlte Löhne von dem zuständigen Fachausschuß als angemessen bezeichnet sind: Bd. 301 Nr. 797.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206D.

Angenommen.

Angenommen, Heranziehung möglichst bedürftiger Heimarbeiterinnen, durch Vermittlung der Organisationen usw., Löhne, siehe auch: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4212B ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4212D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4213D.

b) Herstellung der Kleidungsstücke in Heimarbeit, Nähkartensystem, Beschäftigung von Nähfrauen, Witwen, Frauen von Unteroffizieren usw., Zahl der beschäftigten Frauen usw., Löhne; Einheitssätze; Arbeitszeit; Konkurrenz für Arbeiter, Zivilhandwerker:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2026C ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2027D ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2028C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2029A ff.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4209C ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4211B ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4213A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4214A.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5209A, Bd. 290, 151. Sitz. S. 5209D, Bd. 290, 151. Sitz. S. 5210B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7535B ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7537C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7539B.

c) Bekleidungsämter, Handwerker- und Arbeiterverhältnisse; Löhne, Erhöhung; Erhöhung des Wochenpensums der Arbeiter, des Wochenrapports:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4210B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4210D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4211D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4212A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4213B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4214B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7533D ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7535B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7535D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7537A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7539A.

Bekleidungsämter, Achttägige Lohnzahlung: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4211A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4212B.

Bekleidungsämter, Arbeiterausschüsse, Bemänglung; Urlaub der Arbeiter; Arbeitsräume, Bemänglung, Staubentwicklung usw.; Gesundheitsverhältnisse, Tuberkulose, Lungenkrankheiten, Zahl der den Lungenheilstätten Anheimgefallenen usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2027C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2028B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4210C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4210D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4212A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4212C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4213A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4213C.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5209B, Bd. 290, 151. Sitz. S. 5210A, Bd. 290, 151. Sitz. S. 5210B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7534A ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7535A ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7537A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7539A.

Bekleidungsämter, Einstellung von Oekonomiehandwerkern an Stelle von Zivilhandwerkern, Bemänglung des Systems, Einstellung kranker Leute: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7534D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7536A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7537B.

d) Vergebung der Lieferungen (Herstellung von Uniformstücken usw.) an Handwerkerorganisationen; günstige Erfahrungen der bayerischen Heeresverwaltung: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7536A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7536C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7537C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7538B (Bemänglung, Zwischenmeistersystem, Sinken der Löhne infolge der Konkurrenz).

e) Herstellung von Kleidungsstücken für Unteroffiziere auf Kredit (Kiel), Verbot; Herstellung von Extrazeug durch Bekleidungsämter: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2019A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2029A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2030A.

Petition der Schneiderzwangsinnung in Kiel, zu den Lieferungen an Ingenieur- und Zahlmeisteranwärter und Kadetten die Schneidermeister heranzuziehen, den Mannschaften die Erlaubnis zum Tragen von Extrauniform wieder zu erteilen, das System des Kleiderguthabens bei den Zivilschneidern einzuführen und den Bekleidungsämtern die Lieferung von Extrasachen zu verbieten.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III h. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4182C.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Für erledigt erklärt, da nach den Darlegungen des Vertreters der verbündeten Regierungen in der Kommission der größte Teil der Wünsche der Petenten erfüllt sei.

f) Vergebung der Tuchlieferungen für fünf bezw. für ein Jahr, Verwendung von Schurwolle für das Tuch: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7536B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7536C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7537D ff.

6. Bildungswesen.

Gesamtgeldaufwand, Positionen im Etat: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2006A.

Sprachunterricht, Mittel im Etat; neusprachlicher Unterricht für Ingenieure, Aerzte, Zahlmeister usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2096B.

7. Bordabzüge siehe unter 59k.

8. Deckoffiziere, Unteroffizierkorps:

a) Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1912: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, in Erwägung darüber einzutreten, die soziale und wirtschaftliche Stellung der Deckoffiziere der Marine zu heben: Bd. 299 Nr. 449 unter II a.

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2024A.

Angenommen.

Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1912, Frage der Hebung ihrer sozialen und dienstlichen Stellung, Vorgesetztenverhältnis, Offizierpensionsanspruch usw., Einführung einer neuen Gehaltsstaffel usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2008D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2011D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2012D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2017A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2020B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2022C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2023D. — Siehe auch unter b.

b) Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1913: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, eine Verbesserung der Gesamtstellung (sozial, Gehalt, Pension) der Deckoffiziere in Erwägung zu ziehen: Bd. 301 Nr. 782 unter II a.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4208A.

Angenommen.

Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1913, Deckoffiziere, Unteroffizierkorps, Hebung der sozialen Stellung der Deckoffiziere, Verbesserung der Gehalts- und Pensionsverhältnisse; Verhinderung des schnellen Abgangs der Deckoffiziere; Bedeutung eines technisch aufs beste ausgebildeten Geschützführerpersonals usw.:

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2580D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4162B (englische und französische Marine), Bd. 288, 123. Sitz. S. 4166D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4170D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4176C ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4179B ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4183C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4185C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4186D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199D ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4201A.

Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1913, Einführung einer Gehaltsstaffel und des Wohnungsgeldzuschusses der mittleren Beamten, Kosten: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4179D ff.

Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1913, Stellung der Seeoffiziere zu den Deckoffizieren; Zuerkennung des Ofsizierranges an die Deckoffiziere nach 25 jähriger Dienstzeit:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4180B.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7491A.

c) Bezüge für Deckoffiziere und Unteroffiziere, Neuregelung durch die dritte Ergänzungz um Besoldungsgesetz:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7491A.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7515A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7520A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7524C.

Bd. 294, 251. Sitz. S. 8527A, Bd. 294, 251. Sitz. S. 8531D, Bd. 294, 251. Sitz. S. 8535B (Ablehnung des Entwurfs).

Bezüge für Deckoffiziere und Unteroffiziere, Angeblicher Mangel an Unteroffizieren und Deckoffizieren:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7594C.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7515A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517B.

d) Prämie für Unteroffiziere nach 12 jähriger Dienstzeit, Erhöhung:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7491A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7504C.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517B.

e) Regelung der Zivilversorgung für Unteroffiziere:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7505A.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7520A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7523B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7524C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7531C.

f) Entziehung der auf Grund des Mannschaftsversorgungsgesetzes gewährten Zivilversorgung bei Uebertritt in das Offizierkorps; Reichsgerichtsentscheidung usw.; Novelle zum Offizierversorgungsgesetz: Bd. 285, 57. Sitz. S. 1803D, Bd. 285, 57. Sitz. S. 1806B, Bd. 285, 57. Sitz. S. 1816A.

Entziehung der auf Grund des Mannschaftsversorgungsgesetzes gewährten Zivilversorgung bei Uebertritt in das Offizierkorps, Zivilversorgung der Fachoffiziere, der Deckoffiziere, Schlechterstellung nach der Milltärvorlage (1913): Bd. 289, 135. Sitz. S. 4587B.

g) Petitionen zum Etat für 1913:

1. des Bundes der Deckofsiziere a. D. der Kaiserlichen Marine in Berlin um Zulassung der Obersteuerleute und Steuerleute a. D. der Kaiserlichen Marine zu den Stellen der ständigen Mitarbeiter bei der Seewarte in Hamburg;

2. des Oberdeckoffiziers a. D., nautischen Inspektors Tietz in Berlin um Zulassung zu der Stelle eines ständigen Mitarbeiters bei der Seewarte in Hamburg.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III a 2 und 3. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Ueberweisung zur Berücksichtigung.

h) Schaffung von Unteroffizierwohnungen:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7504D.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7515A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7516D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7523B.

Bau weiterer Wohnungen für verheiratete Unteroffiziere in Wilhelmshaven (Rüstringen), 1. Rate, Ergänzungsetat für 1914; vergl. Bd. 305 Nr. 1610: Bd. 295, 260. Sitz. S. 8959C.

i) Abschaffung des Kleiderdepots, Zweck des Kleiderdepots usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2013A.

9. Etatswesen. — Siehe auch Etatswesen unter III, IV und V, Spezialberatung unter H.

Etat, Uebersichtlichkeit: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4191B.

Einmalige Ausgaben, "Hundertmillionenfonds", gegenseitige Deckung der Titel: Bd. 283, 17. Sitz. S. 371C, Bd. 283, 17. Sitz. S. 373D.

Rückeinnahmen aus dem Werftbetrieb, Reisegebührnisse usw., unklare Angaben im Etat: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572C ff.

Etat für 1913, Ausgaben usw., Zurückgehen der Anleiheansprüche, Anwachsen der Ausgaben im ordentlichen Etat: Bd. 286, 77. Sitz. S. 2544D, Bd. 286, 77. Sitz. S. 2565B.

Siehe im übrigen unter 13 (Flotte), 38 (Pferdegelder), 59 (Zulagen) usw.

10. Fähnriche siehe unter 35.

11. Feuerlöscheinrichtung, empfohlen vom Abgeordneten Dr. v. Savigny, Beschreibung usw.; Anwendung: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2041B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2042B.

12. Fischerei. — Siehe auch Fischerei.

Kleinfischer der Nordsee (Cuxhaven) und Ostsee (Kieler Förde), Schädigung ihres Gewerbes durch Schießübungen und Minenübungen; Verlegung der Absperrungen usw. auf die beiden letzten Ebbe- und die beiden ersten Flutstunden:

Bd. 283, 24. Sitz. S. 576D.

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2004D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2010B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2016C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2019B.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, Erhebungen über die Erschwerung des Erwerbs und die dadurch entstandene Schädigung der alteingesessenen Fischer an der Kieler Förde anzustellen, die diese durch die Marineanlagen, durch Schießübungen der Marine, durch Baggerung und Ablagerung von Baggergut in und vor der Kieler Förde erlitten haben, und unter anderem Mittel in den nächstjährigen Etat einzustellen, um einen billigen und zweckmäßigen Ausgleich dieser Schädigungen herbeizuführen: Bd. 301 Nr. 782 unter II e.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4182D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4184B (Einstellung einer Entscheidung in den nächsten Etat).

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4249B.

Angenommen.

Petition des H. Schnoor in Laboe und der gesamten Fischer der Kieler Förde um Gewährung einer Entschädigung aus Reichsmitteln für Berufshinderung durch die Kaiserliche Marine bezw. deren Anlagen.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III f.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Durch die Annahme der zu Kap. 61 Tit. 7 der fortdauernden Ausgaben vorgeschlagenen Resolution für erledigt erklärt.

Petitionen:

des Fischers Johannes Geest in Kiel Wellingdorf, um Ersatz des ihnen durch den Erweiterungsbau der Kaiserlichen Werft erwachsenen Schadens.

des Magazingehilfen Claus Haaß in Kiel-Wellingdorf, um Ersatz des ihnen durch den Erweiterungsbau der Kaiserlichen Werft erwachsenen Schadens.

des Werftschlossers K. F. W. Maaß in Kiel-Wellingdorf, um Ersatz des ihnen durch den Erweiterungsbau der Kaiserlichen Werft erwachsenen Schadens.

des Daniel Friedrich Schütt in Möltendorf um Ersatz des ihnen durch den Erweiterungsbau der Kaiserlichen Werft erwachsenen Schadens.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 303 Nr. 1386 unter III c 4—7. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 295, 263. Sitz. S. 9150D.

Ueberweisung als Material.

Schädigung der Schiffer und Fischer (Hummer- und Dorschfischer) auf Helgoland durch die Marinebefestigungen, Frage einer Entschädigung:

Bd. 283, 24. Sitz. S. 576, Bd. 283, 24. Sitz. S. 579B, Bd. 283, 24. Sitz. S. 580A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4251D.

13. Flotte. Novelle zum Flottengesetz, Schiffe im einzelnen usw. — Siehe auch die Beilagen zum Etat unter Etatswesen III, IV und V, bei Spezialberatung unter H.

A. Entwurf einer Novelle zu den Gesetzen, betreffend die deutsche Flotte, vom 14. Juni 1900 und 5. Juni 1906, nebst Anlagen:

1. Vergleich der Novelle mit den Flottengesetzen.

2. Bauplan.

3. Mehrbedarf an Personal.

4. Kostenrechnung.

Bd. 299 Nr. 353.

Erste Beratung, in Verbindung mit der ersten Beratung der Entwürfe von Gesetzen zur Abänderung des Reichsmilitärgesetzes sowie zur Ergänzung des Gesetzes über die Friedenspräsenzstärke des deutschen Heeres vom 27. März 1911 und des Besoldungsgesetzes, Bd. 299 Nr. 352 und entsprechenden Etats- und Steuervorlagen, — siehe Reichsheer unter 116 A.

Mündliche Berichte der Budgetkommission: Bd. 299 Nr. 446, Bd. 299 Nr. 464. — Berichterstatter: Abgeordneter Freiherr v. Thünefeld, für die Petitionen: Abgeordneter Noske.

Zweite Beratung in Verbindung mit der zweiten Beratung des Ergänzungsetats für 1912 (Marine): Bd. 299 Nr. 354, Bd. 299 Nr. 448.

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1991A.

Annahme der Vorlage nach den Anträgen der Kommission.

Dritte Beratung:Bd. 285, 68. Sitz. S. 2207A, Bd. 285, 68. Sitz. S. 2207C (Enblocannahme).

Gesetz v. 14. 6. 1912. RGB. S. 392.

Ergänzungsetat siehe Etatswesen unter III 3.

B. Petitionen zu dem Entwurf einer Novelle zu den Gesetzen, betreffend die deutsche Flotte, vom 14. Juni 1900 und 5. Juni 1906:

a) der Deutschen Kolonialgesellschaft in Berlin um beschleunigten Ausbau der Flotte,

b) des Landesverbandes Lübeck des Deutschen Wehrvereins in Lübeck um erhebliche Verstärkung der Flotte,

c) des Deutschen Wehrvereins Ortsgruppe Leipzig um sofortige Annahme der Heer- und Flottenvorlage ohne Kommissionsberatung,

d) des Deutschen Flottenvereins in Oschersleben a. d. Bode um Annahme der vom Deutschen Flottenverein aufgestellten Forderungen hinsichtlich der Verstärkung der Flotte.

Mündlicher Bericht der Kommission für den Reichshaushaltsetat: Bd. 299 Nr. 464 unter I. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2291C.

Durch die Beschlußfassung des Reichstags über den Entwurf einer Novelle zu den Gesetzen, betreffend die deutsche Flotte vom 14. Juni 1900 und 5. Juni 1906 für erledigt erklärt.

C. Aus der Beratung der Novelle zu den Flottengesetzen, Flottenpolitik 1912.

a) Gründe für die Einbringung der Novelle, Hebung der Leistungsfähigkeit der aktiven Flotte, Schaffung eines dritten Geschwaders für die aktive Flotte, zeitliche Verteilung der Reservistenentlassungen, Verzicht auf die Materialreserven:

Bd. 284, 43. Sitz. S. 1304C ff., Bd. 284, 43. Sitz. S. 1316D, Bd. 284, 43. Sitz. S. 1319C, Bd. 284, 43. Sitz. S. 1323A.

Bd. 284, 44. Sitz. S. 1326B, Bd. 284, 44. Sitz. S. 1333D, Bd. 284, 44. Sitz. S. 1350A.

Bd. 284, 45. Sitz. S. 1356A, Bd. 284, 45. Sitz. S. 1368C, Bd. 284, 45. Sitz. S. 1377B, Bd. 284, 45. Sitz. S. 1378C.

Bd. 284, 46. Sitz. S. 1398D, Bd. 284, 46. Sitz. S. 1403B, Bd. 284, 46. Sitz. S. 1408B, Bd. 284, 46. Sitz. S. 1408C (Stellung der Deutsch-Hannoveraner, Ablehnung der Vorlage), Bd. 284, 46. Sitz. S. 1428B.

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1991B, Bd. 285, 62. Sitz. S. 1991D ("Andrehen der Rüstungsschraube").

Bd. 285, 65. Sitz. S. 2101C.

Gründe für die Einbringung der Novelle, Frage der Wiederergänzung der Materialreserve:

Bd. 284, 43. Sitz. S. 1305B.

Bd. 284, 44. Sitz. S. 1330D, Bd. 284, 44. Sitz. S. 1346A.

Bd. 284, 46. Sitz. S. 1408D.

b) Frage des Schutzes der Küsten, des Handels und der Kolonien durch eine starke Flotte:

Bd. 284, 46. Sitz. S. 1409A.

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1992A ff., Bd. 285, 62. Sitz. S. 1995B.

Frage des Schutzes der Küsten, Vergleich der Stärke der deutschen mit der englischen Handelsflotte, des deutschen mit dem englischen Handel: Bd. 285, 62. Sitz. S. 1992C.

c) Interessen der "Rüstungskartelle", der Privatwerften usw., englische und deutsche Firmen: Bd. 285, 62. Sitz. S. 1994C.

Siehe auch nachstehend unter 56d und Rüstungsindustrie, Krieg, Kriegshetze.

d) Verhältnis der deutschen Flotte zur englischen siehe England unter 3c.

e) Belastung der Bevölkerung durch die Flottenvorlage, Leistungsfähigkeit des deutschen und englischen Volkes: Bd. 285, 62. Sitz. S. 1998C.

f) Forderungen der Vorlage, Neubau von drei Linienschiffen und zwei kleinen Kreuzern, Mehrindienststellung von sechs großen und zwei kleinen Schiffen; Vermehrung des Personals:

Bd. 284, 43. Sitz. S. 1305C.

Bd. 284, 44. Sitz. S. 1333D.

Bd. 284, 45. Sitz. S. 1378C (Nichtfestlegung des Bauplans).

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1991B, Bd. 285, 62. Sitz. S. 1992A (Vermehrung des Personals), Bd. 285, 62. Sitz. S. 1994D (Offiziere, Unteroffiziere, Militäranwärterfrage), Bd. 285, 62. Sitz. S. 1997A.

g) Unterseeboote, Organisation, Vermehrung, Personal:

Bd. 284, 43. Sitz. S. 1305C, Bd. 284, 43. Sitz. S. 1320B.

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1991C.

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2010A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2012A.

Siehe auch unter 25 (Luftschiffe).

D. Durchführung des Flottengesetzes nach dem Etat für 1913, Flottenpolitik 1913 und 1914.

a) Flottengesetz von 1912, internationale Folgen, Flottenvermehrung Englands 1912; Deutschland bezw. England als Urheber der fortwährenden Flottenrüstungen:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4153A ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4158B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4164D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4186A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4191A.

Angebliche "Stimmungsmacherei" des Reichsmarineamts durch sein Nachrichtenbureau; Beeinflussung des Auswärtigen Amts (v. Kiderlen-Waechter):

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4156B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4196D.

Defensive Zwecke der Flotte, Schutz der wachsenden Weltpolitik Deutschlands: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4168D ff.

Siehe auch Krieg, Kriegshetze, Rüstungsindustrie, Flottenverein usw.

Interessen der deutschen Arbeiterschaft an dem Ausbau der Flotte: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4186B.

b) Verhältnis der deutschen zur englischen Flotte 10 zu 16, siehe England unter 3c.

c) Flottengesetz von 1912, Durchführung nach dem Etat für 1913, Mehrausgaben, neue Kanonenboote, Torpedoboote, Unterseeboote; Typ der Unterseeboote, Geldverpflegung, Personalvermehrung usw.:

Bd. 286, 77. Sitz. S. 2565B.

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2580D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4158D ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4170A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4184D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4191C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4200A.

Flottengesetz von 1912, nach dem Etat für 1914:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7488B ff., Bd. 293, 218. Sitz. S. 7496B ff., Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499D.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514A ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7515C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7526C.

Flottengesetz von 1912, Innehaltung des Flottengesetzes (1914), keine Vermehrung der Zahl der Schiffe über das Flottengesetz hinaus; Frage einer neuen Flottenvorlage:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7496B, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7500A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7500B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7529A.

Flottengesetz von 1912, Kosten, Steigerung, Vergleich mit den Flottenkosten anderer Staaten, Englands usw.; Kosten der einzelnen Schiffstypen, früher und jetzt, Kreuzer, Linienschiffe usw.; Kosten der Indiensthaltung; Bewertung des Materials, der Technik:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4153C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4159C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4164A ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4165B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4178C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4184C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4190A ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4190DBd. 288, 124. Sitz. S. 4204C.

Bd. 291, 187. Sitz. S. 6370C, Bd. 291, 187. Sitz. S. 6378C.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7488B ff., Bd. 293, 218. Sitz. S. 7495D ff. (Vergleich der Kosten Deutschlands und Englands), Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499D, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7501A (Englands und Deutschlands).

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7528C; Bd. 293, 219. Sitz. S. 7531B.

Flottengesetz von 1912, Kosten, Deckung der Schiffsbauten durch den ordentlichen Etat; allmähliche Beseitigung der Zuschußanleihen:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4163D ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4171C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4178A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4178B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4184C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4253B.

Flottengesetz von 1912, Uebernahme von zwei Neubauten, Kanonenboot und Begleitdampfer, auf den ordentlichen Etat: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4164C.

Flottengesetz von 1912, Artilleristische Armierungen, Etat für 1914, Abstrich der Budgetkommission: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7579A.

Flottengesetz von 1912, Stellung der Zentrumspartei zur Schaffung und Erhaltung einer starken "hochmodernen" Flotte, früher und jetzt, Sparsamkeitspolitik des Zentrums, Zurückweisung von Vorwürfen gegen das Zentrum:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4163A ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4167B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4169B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4175A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4190A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4202A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4204D.

d) Gesamtmaterial der Marine, Stand der Werften, Bewertung, Güte, Berücksichtigung aller Fortschritte der Technik:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4160D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4164D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4169C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194A (Schiffskatastrophen).

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7503D.

e) Personal, Geist der Besetzung usw., Forderung nach einem tüchtigen, gut ausgebildeten Personal:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4161A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4170C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4203A.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7503D.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517A.

Ansprüche an Offiziere und Bemannung, an die Nerven, Forcierung des Fahr- und Dienstbetriebs; Dienstfreiheit an den Sonnabendnachmittagen und Sonntagen für die Verheirateten: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4185D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4187C.

Anforderungen an den Gesundheitszustand der leitenden Personen (Bojenangst), Verbrauch an Nervenkraft; Wohngelegenheit an Bord, Verschlechterung: Bd. 283285, 63. Sitz. S. 2005C.

Siehe auch unter 35 (Offiziere).

f) Präsenzstärke, Zahl der in der Marine Dienst tuenden Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften; Nichtmitzählung in der Präsenzstärke des Heeres: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4191C.

Präsenzstärke, Zunahme der Zahl der alten Leute: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4191C.

Präsenzstärke, Zunahme des Personals, Verhältnis der Zahl der Offiziere und Unteroffiziere zur Zahl der Mannschaften: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7488C, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7490D.

E. Kaiserschiff "Hohenzollern", Ersatz, Kosten, erste Rate im Etat für 1913:

Bd. 286, 77. Sitz. S. 2544D.

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2580D, Bd. 286, 78. Sitz. S. 2586D.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4157A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4165C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4171C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172C.

F. Wirtschaftliche Schädigung der Stadt Kiel infolge der Verlegung des Geschwaders nach Wilhelmshaven und der Deckoffizierschule nach Mürwieck; Steuerleistungen, Schullasten usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2016B.

G. Torpedoboot T 25 als Begleitboot für die Seefahrten des Kronprinzen bezw. bei Ueberführung der Motore und Segelfahrzeuge des Kronprinzen nach Langfuhr: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2005A.

H. Auslandsgeschwader, Sendung von Kriegsschiffen über die Kolonien nach Südamerika (Brasilien, Chile usw.), politische Bedeutung usw.:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7505B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7513B ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7518A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7518C ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7523A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7526A.

J. Revolution in Haiti, Landung bewaffneter deutscher Kadetten und Schiffsjungen: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7518D.

K. Deutsches Expeditionskorps in Skutari, gute Haltung: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7505B.

L. Englische und französische Urteile über den Stand der deutschen Flotte: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7515B.

M. Schiffskatastrophen siehe unter 53 (Unfälle).

N. Schriftsteller als Gäste auf Kriegsschiffen (Adolf Stein, Hetzbroschüre gegen England): Bd. 293, 218. Sitz. S. 7494B, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7500A.

14. Garnisonwesen. Anschluß der Garnisonanstalten usw. in Wilhelmshaven an die städtische Kanalisation, Schlußrate im Etat für 1913: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4253A.

15. Geschoßmagazine. Bau von Geschoßmagazinen und Dienstwohnungen in Mariensiel, Posten im Etat für 1913: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4252D.

16. Helgoland. Befestigung, Ausbau des Hafens: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4159C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4170B.

17. "Hohenzollern", Kaiserschiff, siehe unter 13 E (Flotte).

18. Ingenieure siehe unter 4 B bis E.

19. Kantinen auf den Schiffen, Führung in eigener Regie seitens der Reichsmarineverwaltung bezw. Verpachtung an Privatpersonen, Sicherung der Lieferanten: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4183D.

20. Kasernen. Marinekaserne in Kiel, Oeffnung der Fenster bei Anwesenheit des Kaisers verboten, — Bestrafung von Unteroffizieren, in deren Wohnungen Fenster bei einem Besuch des Kaisers geöffnet waren: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7491B, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7498A.

21. Kasinos.

Kieler Offizierkasino, Weinhandel mit Offizieren und Privatpersonen: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2012C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2016A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2016B.

Offizierspeiseanstalt in Kiel, Bau, Forderung im Etat für 1914, Ablehnung in der Budgetkommission:

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7516D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7580A ff.

Bd. 293, 227. Sitz. S. 7778C. — Ablehnung der Forderung.

22. Kohlenlieferung, Oelfeuerung usw. siehe unter 56e.

23. Kriegsgerichtsräte. Forderung einer Kriegsgerichtsratsstelle für die Aufklärungsschiffe im Etat für 1913, Streichung bezw. Wiederherstellung der Position: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4173D.

24. Leuchtfeuer, Leuchttürme, Signalstationen usw.

Leuchtfeuer in Bülk, Beschädigung der Uferschutzwerke durch Eisgang, Reparatur, Kosten (neuer Titel im Etat für 1912): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2043A.

Westturm auf der Insel Wangeroog, Verhinderung einer Anteerung des Turms: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4249C ff.

25. Luftschiffe.

Beschaffung von Luftschiffen, von Marineflugzeugen usw., Entwicklung einer Luftflotte:

Bd. 284, 43. Sitz. S. 1305C, Bd. 284, 43. Sitz. S. 1320B (System Zeppelin).

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1998C.

Luftschiffe (Etat für 1913), vermehrte Anschaffung, Abmachungen mit dem Grafen Zeppelin und Prof. Schütte; Werften; Hallenfrage, Bau von Häfen im Lande:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4159B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4165C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4170C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4184D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4198B.

Denkschrift über den Ausbau des Luftschiff- und Flugwesens in der Kaiserlichen Marine, Beilage zum Ergänzungsetat für 1913, Bd. 301 Nr. 870, und zwar zu der Anlage VI a dieses Etats, S. 4.

Mittel für das Luftschiffahrtswesen im Etat für 1914, Schaffung von Ballonabwehrgeschützen: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7488D.

Flugzeuge, Veranstaltung von Wettflügen in Heiligendamm und Putzig; Stand der deutschen Flugzeugindustrie; Unterhandlungen mit den Städten Rostock und Wismar über die Anlage eines Flugplatzes: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4159B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4165D.

Sammlungen auf Kriegsschiffen für die Nationalflugspende, Verwendung von Kantinenüberschüssen für die Spende: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4192A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4203C.

Untergang der Marine-Luftschiffe "L. 1" am 9. September 1913 und "L. 2" am 17. Oktober 1913, Tod vieler Offiziere und Mannschaften, Teilnahme des Reichstags: Bd. 291, 174. Sitz. S. 5943D.

Untergang der Marine-Luftschiffe "L. 1" am 9. September 1913 und "L. 2" am 17. Oktober 1913, Amtliche Untersuchung der beiden Katastrophen und ihrer Ursachen, Ergebnisse, angebliche Konstruktionsfehler des "L 2" usw.:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7487A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7492B ff., Bd. 293, 218. Sitz. S. 7498B ff., Bd. 293, 218. Sitz. S. 7503B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7516C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7520B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7523C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7525D.

Untergang der Marine-Luftschiffe "L. 1" am 9. September 1913 und "L. 2" am 17. Oktober 1913, Staatliche Fürsorge für die Hinterbliebenen; Veranstaltung einer Privatsammlung, Ergebnisse:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7492D, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7498D, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7503C.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7525D.

26. Magazinaufseher siehe unter 3 B bis E.

27. Mannschaften. — Siehe auch unter 13 C u. D (Flotte, Präsenzstärke).

Zahl der Mißhandlungen, Abnahme, Statistisches: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7498A.

Unsitte des Schäftens, Mißhandlung von Rekruten; Ehrgefühl der Mannschaften, Ersatz der Mannschaft aus der hochqualifizierten Arbeiterschaft: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194C.

Behandlung der Mannschaft, Mißhandlungen durch Unteroffiziere, erbitterte Stimmung auf einigen Schiffen während der Uebung der Hochseeflotte im Sommer 1913: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7490A ff., Bd. 293, 218. Sitz. S. 7503D ff.

Bestrafung eines Heizers auf dem Kreuzer "Stralsund" durch "Anbinden" statt durch strengen Arrest: Bd. 293, 129. Sitz. S. 7527A ff., Bd. 293, 129. Sitz. S. 7531D.

Strafen, Verhinderung einer Ausdehnung der Strafgewalt (auf die Marineingenieure); Selbstmorde aus Furcht vor Strafe: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194D. — Siehe auch unter 4 E b.

28. Mannschaftslöhnung, Erhöhung: Bd. 285, 62. Sitz. S. 1991C.

29. Marineattaché in Buenos-Aires, Neuforderung im Etat für 1913, Ablehnung:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4208D.

Marineattaché in Buenos-Aires, Neuforderung für den Etat für 1914, politische und wirtschaftliche Aufgaben des Attachés, Bau von Kriegsschiffen für südamerikanische Staaten auf deutschen Werften usw.:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7489A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499D.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7513D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7520A.

30. Marinebetriebe siehe unter 5 (Bekleidungsämter), unter 57 (Werften).

31. Marinegerichte, Rechtsprechung der Kriegsgerichte, strenge Urteile bei Vergehen wegen militärischen Aufruhrs, Angriffs gegen Vorgesetzte usw., milde Urteile gegen Vorgesetzte, Einzelfälle: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7489D, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7497D. — Siehe auch unter 27.

32. Marineinfanterie und Matrosenartillerie.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, einen Gesetzentwurf vorzulegen, worin für die Marineinfanterie und Matrosenartillerie die zweijährige Dienstzeit eingeführt wird: Bd. 301 Nr. 782 unter II b.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4208B.

Angenommen.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913, Einführung der zweijährigen Dienstzeit, Bedenken dagegen, Schwierigkeiten der Ausbildung des Personals in der Küstenverteidigung; Beibehaltung der dreijährigen Dienstzeit für die sogenannte Wasserkompagnie:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4162D ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4167B ff. Bd. 288, 123. Sitz. S. 4168B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4171B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4173A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4177B ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4178D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4185A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4196C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4202D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4205B.

33. Marine-Rundschau siehe unter 41 (Reichsmarineamt).

34. Marinestandorte. Errichtung eines Marinestandorts in Swinemünde: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4214C.

Siehe auch vorstehend unter 13 (Flotte).

35. Offiziere. — Siehe auch unter 13.

Zahl der Offiziere im Verhältnis zu den Deplacements, Vergleich mit England, den Vereinigten Staaten:

Bd. 285, 62. Sitz. S. 1994D.

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2005D.

Offizierkorps, Ergänzung, Ueberangebot; günstige Avancements-, Gehalts- und Pensionsverhältnisse: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4161A ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4166C.

Einstellung einer zu hohen Zahl von Kadetten in das Offizierkorps, Frage der Ueberalterung der Offiziere; Sparsamkeitspolitik des Zentrums; Frage der Uebertragung von Ofsiziersfunktionen auf die Deckoffiziere: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195A ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4204B. — Siehe auch unter 8 (Deckoffiziere).

Zunahme der Zahl der Landstellen, Vermehrung der Avancementsschwierigkeiten, Ersatz der zu den Werftdivisionen kommandierten Seeoffiziere durch Ingenieure: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4176B.

Anfrage Nr. 142, Hoff: Zeitungsnachrichten zufolge werden Söhne von Volksschullehrern — von ganz vereinzelten Ausnahmen abgesehen — als Offiziersaspiranten für die Marine nicht angenommen, auch wenn sie bezüglich ihrer körperlichen Beschaffenheit und ihrer Vorbildung den gestellten Anforderungen genügen.

Ist der Herr Reichskanzler bereit, Auskunft darüber zu geben, ob diese Nachrichten auf Tatsachen beruhen? — Und bejahendenfalls, was gedenkt der Herr Reichskanzler zu tun, um diese für den Volksschullehrerstand verletzende und die Interessen der Marine schädigende Verwaltungspraxis der Marinebehörden zu beseitigen?: Bd. 304 Nr. 1474.

Bd. 294, 237. Sitz. S. 8126C.

Beantwortet.

Geist im Offizierkorps, Bekämpfung des Kastengeists:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194D.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7504A.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519A, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7526C.

Zulagen siehe unter 59.

Fähnriche, Reitunterricht, Ablehnung der Etatsposition: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2014A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2020D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2023A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2030D.

Deckoffiziere siehe unter 8.

Kaufmännische und gewerbliche Beschäftigung ehemaliger Marineoffiziere, — Anstellung bei Firmen, die mit dem Reich geschäftliche Beziehungen haben:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7493D, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499B, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7505D.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7523B.

Reserveoffiziere der Marine, freiwillige Uebung von einjähriger Dauer: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517C.

36. Offizierskasinos, Offiziersspeiseanstalten siehe vorstehend unter 21.

37. Panzerplattenlieferung siehe unter 56d.

38. Pferdegelder. Gewährung nur für wirklich gehaltene Pferde, Abänderung der Positionen im Marineetat für 1913 gemäß der Abänderungen im Heeresetat für 1913, — Bd. 302 Nr. 976 (berichtigt): Bd. 290, 151. Sitz. S. 5208D.

39. Politik in der Marine — siehe auch unter 57g θ (Werften).

Bekämpfung der Sozialdemokratie im allgemeinen, Behandlung der sozialdemokratischen Bevölkerung als eine solche minderen Rechts; Angehörige der Sozialdemokratie als Maschinisten usw., auf den Kriegsschiffen: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4193D.

Boykottierung von dänisch oder sozialdemokratisch gesinnten Geschäftsleuten durch die Marineverwaltung auf Veranlassung von Zivilbehörden (Vorfall in Apenrade):

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4193C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4204A.

Bd. 290, 165. Sitz. S. 5625A.

Angebliche Boykottierung des Arbeiterradfahrerbundes "Solidarität", Verbot für Offiziere, Beamten und Mannschaften, das Fahrradhaus "Frischauf" zu betreten: Bd. 290, 151. Sitz. S. 5209C, Bd. 290, 151. Sitz. S. 5210A.

Lohnbewegung der deutschen Seeleute 1911; Verhandlungen zwischen dem Reichsmarineamt und dem Reichsamt des Innern über die Verwendung von Marinemannschaften auf Handelsschiffen im Falle eines allgemeinen Ausstandes: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4193B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4204A.

40. Präsenzstärke, Personal der Flotte siehe unter 13 (Flotte).

41. Reichsmarineamt.

Neubau für das Reichsmarineamt usw., Einrichtung der Räume, Unterhaltungskosten usw.: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7532D.

Angebliche Beeinflussung des Reichsmarineamts durch den Flottenverein hinsichtlich der Flottenforderungen, Artikel des Abgeordneten Haußmann:

Bd. 284, 44. Sitz. S. 1334A, Bd. 284, 44. Sitz. S. 1346B, Bd. 284, 44. Sitz. S. 1350B ff.

Bd. 284, 45. Sitz. S. 1373D ff.

Bd. 284, 46. Sitz. S. 1400C ff., Bd. 284, 46. Sitz. S. 1403C.

Presseabteilung des Reichs-Marineamts, angebliche Agitation für Mehrforderungen; Redaktion der "Marine-Rundschau" usw.; tatsächliche Aufgaben des Nachrichtenbureaus; Beseitigung der verschiedenen Pressebureaus, Schaffung eines einheitlichen Bureaus:

Bd. 284, 44. Sitz. S. 1337B, Bd. 284, 44. Sitz. S. 1346B ff., Bd. 284, 44. Sitz. S. 1351B.

Bd. 284, 45. Sitz. S. 1375A.

Bd. 284, 46. Sitz. S. 1400B ff., Bd. 284, 46. Sitz. S. 1403B ff.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4156B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4196D.

Beamte, Gratifikationen, Unterstützungen, Berechnung für Beamte des Reichsmarineamts und für Provinzbeamte: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2006B.

Ingenieure, Zahl, Vertretung im Reichsmarineamt: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2005D.

Hilfstechniker im Reichsmarineamt, Schaffung etatsmäßiger Stellen (Petition):

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4181B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4226B.

Siehe auch unter 4 (Beamte) und unter 59 (Zulagen).

42. Reisekosten.

Ueberflüssige Reisen, Entsendung von zwei Beamten zur Abnahme von Waren; Dienstreisen der Intendanturbeamten bei Versorgung der Torpedoboote mit Kohlen usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2018A.

Höhe der Reisegebührnisse, unklare Angaben im Etat: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573A.

43. Reserveoffiziere siehe vorstehend unter 35.

44. Schiffe siehe unter 13.

45. Schiffsbau siehe unter 57, bei Privatfirmen siehe unter 56.

46. Schiffsfunkentelegraphie, Fonds, Aenderung in Dispositivs: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7579D.

47. Schmiergelderunwesen siehe nachstehend unter 57a (Werften).

48. Seekartenwesen, Pflege seitens des Reichsmarineamts: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172C.

49. Submissionswesen siehe unter 56.

50. Tafelgelder siehe unter 59.

51. Techniker, Technische Beamte siehe unter 4 B bis E.

52. Torpedoboote siehe unter 13 D u. G und 53.

53. Unfälle.

Durchschneidung des Torpedoboots "G 110" durch das Linienschiff "Hessen", Tötung von 3 Mann; Anrammung des Torpedoboots "G 171" durch das Linienschiff "Zähringen", Tötung von 7 Mann; Hergang der Katastrophen: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199D.

Untergang des Torpedoboots "S 178" bei einem Zusammenstoß mit dem Kreuzer "Yorck"; Tod der Besatzung mit Ausnahme des Arztes, des Ingenieurs und von 15 Unteroffizieren und Mannschaften; Teilnahme des Reichstags: Bd. 288, 126. Sitz. S. 4270B.

Torpedobootsunfälle, Untersuchung, Ergebnisse; möglichste Einschränkung von gefahrvollen Uebungen, Nachtmanöver usw.:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7487A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7492A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7498B, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7503A.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7516C, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7520B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7525D.

54. Unterseeboote siehe unter 13 C und D.

55. Unteroffizierkorps siehe vorstehend unter 8 (Deckoffiziere).

56. Verdingungs- und Lieferungswesen. — Siehe auch unter 5 (Bekleidungsämter).

a) Allgemeines.

Einführung der allgemeinen öffentlichen Submission: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2015C.

Festsetzung angemessener Preise, Zuziehung von Sachverständigen: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4173C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4174A.

Verdingungswesen, Handhabung, Bemänglung, Vergebung in Generalunternehmung; Annahme zu billiger Offerten, — Klagen des Schutzverbands der Eisenindustriellen in Kiel: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7567D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7571C.

Berichte über den Umfang der von den einzelnen Ressorts zur Vergebung an Handwerker gelangten Arbeiten, Stellung des Reichsmarineamts, Bemänglung der Lieferungen usw.: Bd. 285, 60. Sitz. S. 1913D ff.

Art der Vergebung der Lieferungen, Beeinflussung einzelner Unternehmer durch die Vereinigung der Großhändler bei den Offerten, Geheimhaltung der Preise usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2019C.

b) Heranziehung der süddeutschen Industrie und Landwirtschaft usw. für Marinebedarfsartikel, Verpflegung usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2012B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2015D (Süddeutsche Konservenfabriken), Bd. 285, 63. Sitz. S. 2016B.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7487D, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7497C, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7506B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519C.

Heranziehung der süddeutschen Industrie und Landwirtschaft usw. für Marinebedarfsartikel, Heranziehung süddeutscher Firmen, der bayerischen Großeisenindustrie (Amberg), von Emailfabriken, Metallwarenfabriken usw.:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4160C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4166B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4239D ff., Bd. 288, 125. Sitz. S. 4241A (bisherige Maßnahmen der Marineverwaltung).

c) Vergebung von Lieferungen, Schiffsbauten usw., nur an tariftreue Firmen, an Firmen, die den Arbeiterschutz und die Arbeiterorganisationen anerkennen, bei denen Arbeiterausschüsse bestehen usw., — Verhältnisse bei Krupp, Gewinne und Löhne, Herabsetzung der Akkordpreise usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2024B ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2026A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2030D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2038C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4233B, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4245B, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246B.

Vergebung von Lieferungen, Ermöglichung einer Herabsetzung der Arbeitszeit, von Lohnerhöhungen in der Großeisenindustrie: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4233D.

Vergebung von Lieferungen, Vermittelnde Tätigkeit der Marineverwaltung bei Differenzen zwischen Arbeitern und Arbeitgebern in Privatbetrieben: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4234A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4243A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4145C.

Vergebung von Lieferungen, Verhältnisse bei der Schichauwerft in Danzig, Löhne, Ausstände der Arbeiter usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2025C ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2026C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2038C.

Vergebung von Lieferungen, Größe des Anteils der deutschen Arbeiterschaft und des deutschen Handwerks an den Marineaufträgen durch erzielte Löhne, Herstellung einer Zusammenstellung:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4173B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4193A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199B.

d) Schiffsbau, Panzerung, Preise, angebliche Beeinflussung durch das internationale Panzerplattensyndikat; Begünstigung des Auslands durch das Syndikat; Frage der Errichtung einer reichseigenen Panzerplattenfabrik, Kanonenfabrik usw.:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4159D ff, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4166A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4178C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4185A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4192C.

Bd. 289, 143. Sitz. S. 4910C.

Bd. 289, 144. Sitz. S. 4925C.

Bd. 289, 147. Sitz. S. 5049D.

Schiffsbau, Bildung eines Marineverständigungskonzerns, Siemens - Martin - Stahlwertstonzern (Dortmund), gemeinsames Vorgehen bei Aufträgen für die Kaiserliche Marine, Höhe der vom Reichsmarineamt vergebenen Lieferungen usw.:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4192D,

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7493A, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499B.

Schiffsbau, Kein Bestehen eines Schiffbautrusts: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7516D.

Schiffsbau, Kruppsche Werke, Werk Dillingen, Gewinne aus Panzerplattenlieferungen für die deutsche Flotte: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4192D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4199B.

Schiffsbau, Beziehungen der Kruppagenten Brandt zum Reichsmarineamt, Untersuchungen im Reichsmarineamt, Ergebnisse:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7493B, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499A.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7526D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7531D.

Schiffsbau, Siehe auch Rüstungsindustrie.

e) Kohlenaufnahme der nach westamerikanischen Station gehenden Kriegsschiffe, Regelung durch zeitige Verträge: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4160D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4166B.

Kohlenaufnahme der nach westamerikanischen Station gehenden Kriegsschiffe, Verträge über Kohlen- und Heizöllieferungen, Preise: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7505D.

Kohlenaufnahme der nach westamerikanischen Station gehenden Kriegsschiffe, Frage der Einführung der Oelfeuerung, Deckung des Oelbedarfs, Lösung der Motorfrage.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7493D.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7514B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7518A.

f) Kabelanschaffung für die Flotte, Berücksichtigung nicht allein der Berliner Firmen: Bd. 288, 123. Sitz. S. 4160B.

g) Fabrikation von Bürsten durch den Fürsorgeverein durch Unfallverletzte (Berlin, Magistratsrat v. Schulz), Berücksichtigung der Offerten des Vereins durch die Marineverwaltung: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4214A.

57. Werften und andere Marinebetriebe. — Siehe auch unter 5 (Bekleidungsämter) und unter 56 (Verdingungswesen).

a) Allgemeines, Verwaltung, Reform usw.

Reorganisationsplan des Abgeordneten Dr. Struve, Undurchführbarkeit: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2014B.

ResolutionDr. Ablaß u. Gen. zum Etat für die Verwaltung der Kaiserlichen Marine für 1913: Den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, durch möglichste Vereinheitlichung der Laufbahnen der Marineverwaltungsoffiziere und -Beamten eine Vereinfachung des Marineverwaltungsbetriebs herbeizuführen: Bd. 301 Nr. 786.

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4177A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206D.

Angenommen.

Kaufmännische Buchführung, Einführung, ungünstige Ergebnisse, Gründe dafür, Arbeiten mit fingierten Vermögensverschiebungen; Förderung des kaufmännischen Geistes:

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7517D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7519D, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7540B ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7541A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7568B.

Bd. 294, 240. Sitz. S. 8233A.

Erklärung über den Versuch mit der kaufmännischen Buchführung: Drucksache Nr. 344 der Budgetkommission.

Rückeinnahmen aus dem Werftbetrieb, Höhe, unklare Angaben im Etat: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572C.

Besichtigung der Werften durch Abgeordnete (Dr. Struve): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2005C.

Verwaltung des Oberwerftdirektors Admirals Henkel in Kiel, Bemänglung: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2018B.

Verwaltung des Oberwerftdirektors Admirals Henkel in Kiel, Angebliche Mißstimmung in Beamtenkreisen gegen die Geschäftsführung des Oberwerftdirektors Kontreadmirals Henkel in Kiel, Artikel des Abgeordneten Hoff in der "Kieler Zeitung", offiziöse Berichtigungsnotiz in der "Norddeutschen Allgemeinen Zeitung": Bd. 288, 123. Sitz. S. 4183A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4184A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4186C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4187A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4187C.

Gesamtmaterial, Stand der Werften, Bewertung, Güte, Berücksichtigung aller Fortschritte der Technik:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4160D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4164D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4169C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4194A (Schiffskatastrophen).

Verkauf von Altmaterialien, Reform, Beseitigung des Zwischenhandels, der Vermittlung der Werftmaterialienverwertungsgesellschaft: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2012C.

Verkauf von Altmaterialien, Bemänglung der Kontrolle usw., Beaufsichtigung der Abfuhr usw. durch beamtete Bureaugehilfen: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7560C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7570A.

Verkauf von Altmaterialien, Zerschneidung der Schiffseinrichtungen der Unterseeboote 27 und 29 in Danzig: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7560C.

Magdeburger Schmiergelderprozeß, Annahme von Schmiergeldern durch Werkmeister:

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7493C, Bd. 293, 218. Sitz. S. 7499B.

Bd. 293, 219. Sitz. S. 7525B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7526B, Bd. 293, 219. Sitz. S. 7540A ff., Bd. 293, 219. Sitz. S. 7541C.

Magdeburger Schmiergelderprozeß, Ursachen, Einfluß der Werkmeister auf die Beurteilung der Qualität der Rohmaterialien, Beseitigung dieses Einflusses: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7540A.

Zuweisung von mehr Neubauten usw. an die Danziger Werft:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2038D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040C (Unterseeboote).

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242C.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7561A.

b) Beamte, Angestellte und Arbeiter. — Siehe jedoch auch unter 4 (Beamte).

Petitionsrecht, Beschränkung, Verbot der Kollektivpetitionen, Tagesbefehl Nr. 376 der Oberwerftdirektion Kiel, Zurücknahme des Tagesbefehls:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4157C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4175C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4180C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4183D (Staatssekretär v. Tirpitz als Urheber des Tagesbefehls), Bd. 288, 123. Sitz. S. 4185B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4186D, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4187A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4187C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4217A.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, er wolle dafür sorgen, daß solche Beeinträchtigungen des Petitionsrechts der Angestellten und Arbeiter, wie sie in dem Tagesbefehl Nr. 376 der Oberwerftdirektion Kiel enthalten sind, beseitigt werden: Bd. 301 Nr. 782 unter II c 1.

Ab.Antr. Dr. Ablaß u. Gen.: Die Resolution der Kommission, Bd. 301 Nr. 782, wie folgt zu fassen:

1. den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, darauf hinzuwirken, daß das Petitionsrecht der Beamten, Angestellten und Arbeiter in den Betrieben der Kaiserlichen Marine in keiner Weise beeinträchtigt wird: Bd. 301 Nr. 795.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4248C.

Annahme der Resolution in der Fassung des Antrags Bd. 301 Nr. 795.

c) Einführung von Beamten- und Angestelltenausschüssen:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4224A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7555C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7567A.

Siehe auch Beamte (Uebersicht).

d) Wiedereinführung der durchgehenden Arbeitszeit; schädigende Folgen der geteilten Dienstzeit (Fortfall der Gelegenheit zu Nebenerwerb usw.): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2014B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2017C.

Wiedereinführung der durchgehenden Arbeitszeit, Frage der Einführung der ungeteilten Arbeitszeit für Beamte und Arbeiter:

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2580D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4220A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4223A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4233A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4238C ff., Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4247D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7567B, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7571C.

e) Einführung der Angestelltenversicherung, Heraushebung einzelner Arbeiterkategorien aus der Arbeiterschaft usw.; Unterstützungskassen, Fürsorge für neu Eingestellte usw.; Besprechung der Versicherungsangelegenheiten mit den Arbeiterausschüssen:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4223D.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4241C.

f) Siehe im übrigen die einzelnen Beamtenkategorien vorstehend unter 4.

g) Arbeits- und Arbeiterverhältnisse.

Uebersicht über die Arbeiterverhältnisse in den Betrieben der Reichsmarineverwaltung für 1909 bis 1911: Bd. 301 Nr. 897.

Statistische Zusammenstellung über die Arbeiterverhältnisse im Bereiche der Reichsmarineverwaltung im Jahre 1912: Bd. 303 Nr. 1258.

Erwähnt: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7533D.

Verhältnis zwischen Werftverwaltung, Beamten und Arbeiterschaft, Fackelzug zu Ehren des Kaisers, — Festessen zu Kaisers Geburtstag, Teilnahme der Beamten usw., Abzug der Kosten vom Gehalt in Monatsraten: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7491D.

α) Resolutionen und Petitionen, Verschiedenes betreffend. — Vergl. auch die Petitionen unter 3 B bis D.

Resolution der Budgetkommission zum Etat für 1912: Den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, dafür Sorge tragen zu wollen, daß bei den Wahlen zur Betriebskrankenkasse und zu den Arbeiterausschüssen in den Marinebetrieben die Verhältniswahl eingeführt wird: Bd. 299 Nr. 449 unter II b.

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2009B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2014D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2041A.

Angenommen.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, er wolle eine Revision der Arbeitsordnungen der Kaiserlichen Marinebetriebe veranlassen, durch welche

α) die Arbeiterausschüsse entsprechend den früheren Beschlüssen des Reichstags ausgebaut und die Verhältniswahl für dieselben eingeführt wird,

β) alle Bestimmungen entfernt werden, welche die Nichtbeschäftigung von Ungehörigen bestimmter politischer Parteien vorsehen: Bd. 301 Nr. 782 unter II c 2.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4217B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227C.

Bd. 286, 125. Sitz. S. 2431A, Bd. 286, 125. Sitz. S. 2431C ff., Bd. 288, 125. Sitz. S. 4248D.

Angenommen.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913: den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, dem Reichstag alljährlich vor Beratung des Marineetats eine statistische Zusammenstellung vorzulegen, aus welcher

1. die Zahl der Arbeiter getrennt nach Berufsgruppen und nach der Art ihrer Bezahlung (Monatslöhner, reine Stundenlöhner, Akkordarbeiter);

2. deren Lohn bezw. Verdienst (niedrigster, höchster, durchschnittlicher Lohn bezw. Verdienst), Zahl der Ueberstunden, der Sonn- und Festtagsarbeitsstunden, der Krankheitsfälle und Krankheitstage, der Dienstzeit, des Lebensalters, des Zuund Abgangs;

3. die Zahl der Betriebsbeamten im Verhältnis zur Arbeitergruppe ersichtlich ist.

Die Zusammenstellung zu 1 und 2 ist auch den Mitgliedern der Arbeiterausschüsse zu überweisen: Bd. 301 Nr. 782 unter II d.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4232A, Bd. 286, 125. Sitz. S. 2446D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4249A.

Angenommen.

Petition des Verbandes der deutschen Gewerkvereine (H.-D.) in Berlin um Einführung der Verhältniswahl für die Wahlen zur Betriebskrankenkasse und zum Arbeiterausschuß auf den Werften.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 299 Nr. 464 unter II e. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2291C.

Durch die Annahme der auf Bd. 299 Nr. 449 unter II b vorgeschlagenen Resolution für erledigt erklärt.

Petition des Deutschen Metallarbelterverbandes in Stuttgart, die Eingaben der Arbeiterausschüsse der Kaiserlichen Werften, betreffend Lohnaufbesserungen, Erholungsurlaub, Erweiterung der Rechte der Arbeiterausschüsse, zu berücksichtigen, dem Herrn Reichskanzler als Material zu überweisen.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III c 9. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Ueberweisung als Material.

Petition des Zentralverbandes Deutscher Militärhandwerker und -Arbeiter in Elberfeld um Vorlegung eines Gesetzentwurfs zur Regelung der Arbeitsverhältnisse der Staatsarbeiter.

Mündlicher Bericht der Budgelkommission: Bd. 301 Nr. 782 unter III i. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Antrag der Kommission: dem Herrn Reichskanzler als Material zu überweisen, soweit die Petition jedoch die Beschränkung des Koalitionsrechts betrifft, über sie zur Tagesordnung überzugehen.

Bd. 290, 151. Sitz. S. 5240D.

Annahme des Antrags der Kommission.

Petitionen des Vaterländischen Arbeitervereins der der Kaiserlichen Marinebetriebe in Kiel, die den Arbeitern der Kaiserlichen Marinebetriebe von der Werft zuerkannten Rente ohne Abzug der ihnen gesetzlich zustehenden Invalidenrente usw. zu zahlen und den Urlaub der Werftarbeiter zu verlängern und des Karl Martens und Genossen in Kiel um Erhöhung ihrer Invalidenunterstützung und Auszahlung derselben ohne Abzug der gesetzlichen Invalidenrente usw.

Mündlicher Bericht der Budgetkommission: Bd. 303 Nr. 1386 unter II b 10 und 11. — Berichterstatter: Abgeordneter Noske.

Bd. 295, 263. Sitz. S. 9150D.

Ueberweisung zur Erwägung.

β) Lohnverhältnisse, Lohnpolitik, Lohnaufbesserungen, Lohntarife, Berücksichtigung der Lebensmittel- und Wohnungspreise,. Besserstellung der Werftarbeiter als die in der Privatindustrie beschäftigten Arbeiter bezw. Gleichstellung:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2036A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4217D ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4222C ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4226B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4232A ff., Bd. 288, 125. Sitz. S. 4234C, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4236C ff. (Statistische Mitteilungen usw.), Bd. 288, 125. Sitz. S. 4243D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4247D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7557D ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7559B.

Lohnverhältnisse, Danziger Werft, Arbeiterverhältnisse, Löhne, Bezahlung der Feiertage usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2038B ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040C ff.

Lohnverhältnisse, Lohnklassen, Grundlohnsätze, Höhe; Verminderung der Klassen, alljährliche Vornahme der Verklassung:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4219A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4237A ff., Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244B.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7557D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7569A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573B.

Lohnverhältnisse, Akkordsätze, Mitbestimmung der Arbeiterausschüsse, Festsetzung durch sogenannte Arbeiterkalkulatoren (Akkordbureau) usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2014D ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2036D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7558B ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7567C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7569A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563B.

Lohnverhältnisse, Akkordsystem, Reform:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4239D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7558B, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7565A. (Erhöhung der Stundenlöhne, Herabsetzung der Akkordlöhne).

Lohnverhältnisse, Klagen über Akkordverkürzung:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4219B.

Lohnverhältnisse, Prämiensystem, Beseitigung: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4219C.

Lohnverhältnisse, Beseitigung der sog. "Tagelöhner" (Danzig):

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242B.

Lohnverhältnisse, Lohnabzüge unter Berufung auf das Lohnbeschlagnahmegesetz, Verführung der Arbeiter durch Abzahlungsgeschäfte: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7559D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7569D.

Lohnverhältnisse, Lohnabzüge als Bestrafungen, Strafandrohungen: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7566B, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7570A.

Lohnverhältnisse, Bezahlung der gesetzlichen Feiertage, Kosten:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2015B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2038B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4220D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4223C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4226D.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4232D.

Lohnverhältnisse, Lohnzahlung während der Arbeitszeit:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4220D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7560A.

Lohnverhältnisse, Achttägige Lohnzahlung: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7559C.

Lohnverhältnisse, Tarifvereinbarungen im Buchdruckergewerbe und im Malergewerbe, Nichtanerkennung seitens der Marineverwaltung: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7555D.

Lohnverhältnisse, Bordtarif, Bordgebührnisse bei Probefahrten usw., Verpflegungssätze, Höhe usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2036C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4220C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244B.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7558C ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7563A., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7569B.

Lohnverhältnisse, Feuerwehr- und Wächterkorps, Bezahlung, Unterstützungen bei militärischen Uebungen, Unfällen usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2041A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4226A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242B.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7564C.

Lohnverhältnisse, Handlanger, Hilfsarbeiter, Lohnaufbesserung:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2036B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4218C,

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7559B.

Lohnverhältnisse, Heizer, Maschinisten, Erhöhung des Lohns:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4218D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7559B, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7559C.

Lohnverhältnisse, Kalkulatoren, Aufbesserung ihrer Bezüge: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7567D.

Lohnverhältnisse, Lieger, Arbeitsverhältnisse, Arbeitszeit, Löhne: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2036D.

Lohnverhältnisse, Magazinarbeiter, Löhne: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2036C.

Lohnverhältnisse, Maler bezw. Anstreicher, Einstellung, Löhne: Bd. 293. 220. Sitz. S. 7559B, Bd. 293. 220. Sitz. S. 7569C, Bd. 293. 220. Sitz. S. 7573C.

Lohnverhältnisse, Marinehilfswerkführer, Lohnaufbesserung: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2041A.

Lohnverhältnisse, Monatslöhner, Aufbesserung ihrer Bezüge: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7564C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7572C.

Lohnverhältnisse, Nieter und Stemmer, Erhöhung ihres Lohns, Versetzung in die Gruppe der Schiffbauer: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4219B.

Lohnverhältnisse, Tauchwachen bei Tauchversuchen der Unterseebote, Vergütung: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040A.

γ) Einstellung und Entlassung, Arbeiterwechsel, Ausländer.

Starker Zudrang von Arbeitern zu den Wersten, Gründe; Zugang und Abgang, Wechsel der Arbeiterschaft, Statistisches:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4222C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4232B, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4237C ff., Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242B, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4247B.

Einstellung von Arbeitern nur mit Zustimmung ihres bisherigen Arbeitgebers:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4221B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4221D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227A (Heimliche Konkurrenzklausel).

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4235B, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242C, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246B.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7556D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7568C (Keine Annahme und Entlassung von Arbeitern während des Hamburger Werftarbeiterstreiks).

Einstellungsbedingungen, Einstellung von Arbeitern nach Einholung eines polizeilichen Gutachtens, Bemänglung der Gutachten usw.: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2033B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037B.

Einstellungsbedingungen, Entlassung von Arbeitern auf Grund polizeilicher Zeugnisse, Nichtangabe des Entlassungsgrundes, Einzelfälle:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4215D ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4221D.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4235C, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246A.

Zeugnisse für entlassene Arbeiter, keine Bemerkungen über die außerdienstliche Führung (Fall Behnke): Bd. 288, 125. Sitz. S. 4243B.

Siehe auch nachstehend unter ζ.

Arbeiterentlassungen wegen Arbeitsmangel (Danzig), größere Sicherheit für die seit 15 bezm. 10 Jahren beschäftigten Arbeiter; Prinzipien der Verwaltung für Entlassungen:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4226D.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242B.

Entlassung von Hilfskräften infolge der Erledigung von Hafen-, Werftarbeiten usw.: Bd. 293, 218. Sitz. S. 7491C.

Vorübergehend Beschäftigte, Hinweis auf die nur zeitweise Beschäftigung bei der Einstellung: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4232D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242D.

Beschäftigung von Ausländern, Notwendigkeit bei Deichbauten usw.; Vermeidung von Lohndrückereien durch ausländische Arbeiter:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4221A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4223B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4239B.

Wünsche der Arbeiter in bezug auf den Wechsel in den Fahrzeugbesetzungen: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2031C.

δ) Arbeitszeit, Höhe, Einführung des Dreischichtensystems (elektrische Zentralen): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2032A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037A,

Arbeitszeit, Verkürzung der Arbeitszeit, achtstündige Arbeitszeit, Einführung in Staatswerkstätten in England und Amerika: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4238B.

Arbeitszeit, Achtstündige Arbeitszeit für Heizer in der Zentrale; Einschränkung der Arbeitszeit für Schaltbrettwächter, Maschinenwärter (bei den Turbinen): Bd. 288, 124. Sitz. S. 4220B.

Arbeitszeit, Frage der Einführung der ungeteilten Arbeitszeit siehe vorstehend unter 57d.

Arbeitszeit, Ueberstunden, Sonntagsarbeit, Einschränkung; Zuschläge für Ueberstunden, Tätigkeit der Kalkulationsbureaus:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4219C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4232C, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4239A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4248A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7557A ff., Bd. 293, 220. Sitz. S. 7568D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573B.

Arbeitszeit, Früherer Arbeitsschluß an den Vorabenden der großen Feste (Danzig): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040A.

Arbeitszeit, Bestrafungen wegen Nichtstempelns der Zeitkarten: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2032B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037A.

ε) Urlaub für die Arbeiter, Verlängerung usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2015B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039A.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4220D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4223C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4226D.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7560A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7564D.

ζ) Arbeiterausschüsse. — Siehe auch die Petitionen und Resolutionen unter 57g α.

Arbeiterausschüsse, Zusammensetzung, Funktionen, Mitwirkung bei Feststellung von Satzungen usw.; Erweiterung der Kompetenzen; Recht, sich mit Beschwerdeführern zu verständigen, auch während der Arbeitszeit usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2034A ff.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4217B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4222B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4231A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4236B, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4241D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242D.

Bd. 293, 220, Sitz. S. 7555D.

Arbeiterausschüsse, Wahl nach dem Proportionalwahlsystem:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4224B.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4231A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4241D.

Arbeiterausschüsse, Behandlung der Arbeiterausschüsse, Entlassung eines Arbeitsausschußmitglieds (Behnke) wegen sozialdemokratischer Betätigung:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2034B ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037C.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4216D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4217C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4222A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4243A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4246C.

Arbeiterausschüsse, Entlassung des Arbeitsausschußmitgliedes, früheren Werftfeuerwehrmannes Feddermann (Wilhelmshaven), Zeugnisse für F. usw.:

Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035A, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4217C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4243C.

η) Beschwerderecht, Reform (Danzig): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040A.

θ) Koalitionsrecht, politische Gesinnung. — Siehe auch die Petitionen und Resolutionen unter 57g α.

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Duldung ihrer Agitation: Vorgehen gegen sozialdemokratische Betätigung und Agitation: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2033C ff., Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037B.

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Bevorzugung der christlichen Organisation in Danzig: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2034A.

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Koalitionsrecht der Arbeiter, kein Verbot von Vereinen durch den Staatssekretär v. Tirpitz: Bd. 286, 82. Sitz. S. 2710D.

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Anerkennung der Organisationen als Vertretungen der Arbeiterschaft: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4224B.

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Koalitionsrecht der technischen Angestellten, Stellungnahme des Reichsmarineamts (Erlaß vom 7. November 1910) usw.:

Bd. 286, 82. Sitz. S. 2718A.

Bd. 286, 83. Sitz. S. 2754D.

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Politische Gesinnung, Verbot politischer Propaganda innerhalb der Betriebe durch die Arbeitsordnung § 1 Abs. e, Frage der Ausscheidung sozialdemokratischer Agitatoren; Ausscheidung jeder Bestimmung aus der Arbeitsordnung, die sich gegen irgend eine Partei wendet:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4157C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172D.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4193D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4215B ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4227C.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4231C, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4234D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4242D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4243B (Werkstättenagitation), Bd. 288, 125. Sitz. S. 4245A, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4247C (Werkstättenagitation), Bd. 288, 125. Sitz. S. 4248A.

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7555A ff. (Entlassung von Arbeitern wegen ihrer Gesinnung, Einzelfälle).

Bevorzugungnationaler Arbeitervereine, Die überwiegende Zahl der Werftarbeiter gehört der sozialdemokratischen Partei an: Bd. 288, 125. Sitz. S. 4231D, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4245B.

ι) Betriebskrankenkassen siehe unter 57g α.

κ) Pension, Berechnung nach hohen Zeitlohnsätzen (Danzig): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2039D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040D.

Abzüge von den Invalidenunterstützungen: Bd. 293, 220. Sitz. S. 7560A, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7564D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7567C, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7569D, Bd. 293, 220. Sitz. S. 7573C.

λ) Gesundheitsverhältnisse der Arbeiter, Krankenziffern der Krankenkassen; hygienische Einrichtungen:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4218A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4219D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4222D.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244C, Bd. 288, 125. Sitz. S. 4247A (Torpedowerkstatt).

Bd. 293, 220. Sitz. S. 7568B.

Gesundheitsschädliche Arbeit der Maler, Anstrich mit "Ferra-Zement" (Benzol, Pyridin): Bd. 285, 63. Sitz. S. 2032D, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2037B (Revisionen des Gewerberats).

Ueberdachung des sogenannten Pfandgrabens in Danzig: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4221A.

μ) Waschmöglichkeit während der Arbeitszeit; Bd. 285, 63. Sitz. S. 2040A.

ν) Lehrlingsausbildung, staatsbürgerliche Erziehung, Fernhaltung sozialdemokratischer Bestrebungen: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2035C, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2038A.

Lehrlingsausbildung, Lehrlinge, Verbot der Beteiligung an dem Arbeiterjugendbund, Tagesbefehl vom 4. Februar 1913:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4216D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4222A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4235D.

ξ) Diebstahlsfall, Vornahme einer Haussuchung deshalb bei Werftwächtern:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4221A.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4244C.

h) Verkaufsstellen auf der Wilhelmshavener Werft. Abgabe von Waren an Fremde, Benachteiligung der einheimischen Gewerbetreibenden usw.; Beschäftigung von Beamten: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2020D ff.

58. Wetterberichterstattung. — Erhöhung des Betrags im Etat für 1914, Ausgestaltung der Berichterstattung für den Nachmittag: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7533A.

Wetterberichterstattung, Wetterdienst in Ostasien, Tätigkeit der Jesuitenstationen in Zikawai und in Manila, Zahl der Wetterberichte und der Taifunnachrichten usw.: Bd. 293, 219. Sitz. S. 7533A ff.

59. Zulagen usw.

a) Abdruck aus der Besoldungsvorschrift für die Kaiserliche Marine im Frieden, betreffend Tafel- und Messegelder, nebst Nachweisungen der für den Tag an Bord zu gewährenden Tafelgelder, Beilage zum Etat für 1914, S. 148 ff. des Etatsentwurfs.

b) Erhöhung für höhere, Herabsetzung für mittlere Beamte; Gleichmäßigkeit der Sätze für sämtliche Reichsressorts: Bd. 285, 63. Sitz. S. 2006A/B, Bd. 285, 63. Sitz. S. 2010B.

c) Tafelgelder, Frage der sogenannten blinden Tafelgelder, — Verpflegungszulagen nur für Offiziere usw., die an Bord Dienst tun; Dreitagebestimmung; Budgetrecht des Reichstags; Haltung des Zentrums, der Sozialdemokratie in der Budgetkommission:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4161C ff., Bd. 288, 123. Sitz. S. 4166C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4171B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4174B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195C ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4201C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4202A ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4204D ff., Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206B.

Tafelgelder, Anmerkung zu Kap. 52 Tit. 1, Antrag der Budgetkommission, hierzu Zusatzantrag Erzberger Bd. 301 Nr. 794: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4209A (Annahme der Anträge der Budgetkommission mit dem Zusatzantrag Erzberger).

d) Heizerzulagen, Aufrechterhaltung 1911, Stellung des Zentrums: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4203A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4205C, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206A.

e) Besoldungszuschuß für einen dauernd als Direktor des Etatsdepartements im Reichsmarineamt anzustellenden Seeoffizier; persönliche Zulage für den Direktor des Verwaltungsdepartements, Streichung bezw. Wiederherstellung der neuen Positionen im Etat für 1913:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172A, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4173C, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4175B.

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195A, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206D (Antrag Arnstadt u. Gen., Bd. 301 Nr. 791, auf Wiederherstellung des Postens abgelehnt.)

Bd. 288290, 151. Sitz. S. 5207C ff. und Bd. 288290, 151. Sitz. S. 5208A (Antrag Bassermann, Behrens, Freiherr v. Gamp, Graf v. Kanitz, v. Payer, Bd. 301302 Nr. 983, auf Wiederherstellung der Positionen abgelehnt).

f) Dienstzulagen, Dienstaufwandsentschädigungen für höhere Offiziere, Admirale, Vizeadmirale usw., — Ablehnung seitens der Budgetkommission: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4208B (Ablehnung im Plenum).

g) Zulagen für die Inspekteure des Torpedowesens, der Schiffsartillerie, der Küstenartillerie und des Minenwesens, für die Oberwerftdirektoren:

Bd. 288, 123. Sitz. S. 4172B, Bd. 288, 123. Sitz. S. 4173D.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4248D.

h) Zulagen für die zur technischen Hochschule kommandierten Seeoffiziere und Ingenieure: Bd. 288, 124. Sitz. S. 4201D.

i) Auslandzulagen für zu auswärtigen Botschaften und Gesandtschaften kommandierte Seeoffiziere, Ablehnung durch die Budgetkommission, Ablehnung des Wiederherstellungsantrags Dr. Heckscher, Liesching, Struve (Bd. 301 Nr. 783): Bd. 288, 124. Sitz. S. 4208D.

k) Bordabzüge, Aufrechterhaltung bezw. Aufhebung der Bestimmungen, Uebergehung in dem Besoldungsgesetz, Stellung eines Teils der Offiziere und Beamten zu der Frage, Prozeß zwischen Kriegsgerichtsräten und dem Reichsmarineamt:

Bd. 288, 124. Sitz. S. 4195B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4200A (Gerichtsentscheidung), Bd. 288, 124. Sitz. S. 4201B, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4205D, Bd. 288, 124. Sitz. S. 4206B.

Bd. 293, 218. Sitz. S. 7490D.

Resolution der Budgetkommission zum Marineetat für 1913: Den Herrn Reichskanzler zu ersuchen, im Reichshaushalt für 1914 eine Neuregelung der Bordabzüge in der Weise vorzunehmen, daß ihre Abstufung der Höhe des Gehalts angepaßt wird: Bd. 301 Nr. 782 unter II f.

Bd. 288, 125. Sitz. S. 4251B.

Angenommen.

Bordabzüge, Bestätigung der Unzulässigkeit der Bordabzüge; rechnerische Behandlung im Ergänzungsetat für 1914: Bd. 295, 260. Sitz. S. 8959B.



PDF von diesem Text



Bitte zitieren Sie diese Seite als http://www.reichstagsprotokolle.de/Sach_bsb00003392_000981