Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)Icon externer Link
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ AbgeordneteIcon externer Link

MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher (Abgeordnete)

MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

>> English

Reichstagsprotokolle


Handwerk, Handwerker



Handwerk, Handwerker. — Siehe auch Mittelstand, Gewerbeordnung.

Uebersicht.

Abzahlungsgeschäfte: Nr. A a und b, A k und "Abzahlungsgeschäfte".

Arbeitgeberorganisationen: Nr. B 7.

Befähigungsnachweis: Nr. A b und B 2.

Bildungswesen: Nr. B 1 c; siehe auch Lehrlingswesen.

Boykottierung von Handwerkern: Nr. B 1 b.

Erhebungen: Nr. B 1 b.

Fabrik u. Handwerk, Umgrenzung: Nr. A a, A e, A f, A k, B 3.

Fach- und Fortbildungsschulen: Nr. B 1 b und das besondere Stichwort "Fortbildungsschulen".

Frauen, Stellung im Handwerk: Nr. A a, A 1.

Gefängnisarbeit: Nr. A b, A k, B 1 a und das besondere Stichwort "Gefangenenarbeit".

Gewerbetrieb, Geldständigkeit: Nr. A a, A b, A k, B 9.

Handelskammern: Nr. A p, B 5.

Handelsregister Nr. B 5.

"Handwerkerblatt" siehe dort.

Handwerkergesetz: Nr. B 7.

Handwerkerkonferenzen: Nr. B 1 b.

Handwerksausstellung in Dresden siehe Dresden.

Handwerkskammern, Wahlrecht, Beitragpflicht: Nr. A c, A h, A p, B 5, B 6, B 7.

Heimlicher Warenhandel: Nr. Aa, A b, A k u. "Handelsgewerbe".

Innungen, Bedeutung usw., Festfestzung von Mindestpreisen: Nr. A a, A b, A c, A d, A g, A h, A i, A k, A m, A n, B 7, B 8.

Innungen, Weibliche Innungsmitglieder: Nr. A 1.

Konferenzen: Nr. B 1 b.

Konkursordnung: Nr. A a, A i, A k und das besondere Stichwort "Konkursordnung".

Kreditbeschaffung: Nr. B 1 d.

Kunsthandwerk: Nr. A p, B 1 a.

Lage des Handwerks: Nr. A a ff., A o, A q, B 1.

Lehrlingswesen, Kosten, Heranziehung der Fabrikbetriebe: Nr. A a, A b, A c, A d, A h, A i, A k und B 1 c, B 4, B 7.

Mindestpreise siehe Innungen.

Organisation: Nr. B 7.

Selbständigkeit, Volljährigkeit: Nr. A a, A b, A k, B 9.

Submissionswesen siehe nachstehend Verdingungswesen.

Tarifverträge: Nr. B 11.

Verdingungswesen: Nr. A a, A b, A c, A h, A h und "Verdingungswesen".

Versicherung: Nr. B 12.

Wanderlager: Nr. A a, A b, A k und "Hausierhandel".

Weibliche Handwerker: Nr. A a.

A. Anträge und Resolutionen, betreffend verschiedene Vorschläge zur Förderung der Handwerker (des gewerblichen Mittelstandes).

a) AntragDr. Schaedler u. Gen.: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, zur Erhaltung und Förderung des Handwerkerstandes:

I. alsbald Gesetzentwürfe vorzulegen, durch welche

1. Bestimmungen zur Umgrenzung von Fabrik und Handwerk, insbesondere soweit die Zugehörigkeit zur Handwerks- und Handelskammer in Betracht kommt, festgesetzt und unter Zuziehung der beteiligten Kreise Instanzen zur Entscheidung der bezüglichen Streitigkeiten geschaffen werden;

2. die Fabrikbetriebe mit handwerksmäßig ausgebildeten Arbeitern zu denjenigen Kosten herangezogen werden, welche den Handwerkerorganisationen für die gewerbliche Ausbildung des Handwerkerstandes erwachsen;

3. die Ausübung des selbständigen Gewerbebetriebes minderjährigen Personen in der Regel versagt wird;

4. die Wanderlager und Wanderauktionen in der Regel gänzlich verboten werden;

5. die Interessen des Gewerbestandes und des kaufenden Publikums gegenüber den Abzahlungsgeschäften mehr als bisher geschützt werden;

6. in der Konkursordnung die Forderungen der Handwerker wirksamer geschützt werden;

7. der § 100 q der Gewerbeordnung tunlichst gemäß den Wünschen des Handwerks geändert wird;

8. weibliche Handwerker für die Verwaltungsorganisationen des Handwerks als wählbar erklärt werden.

II. Maßnahmen zu treffen, durch welche

1. eine gründliche Reform des Submissionswesens, Abschaffung des für das Handwerk ruinös wirkenden Mindestpreisverfahrens und Vergebung der Arbeiten zu einem unter Zuziehung von Sachverständigen festgesetzten angemessenen Preise erzielt wird;

2. bei Vergebung öffentlicher Arbeiten und Lieferungen für das Reich unter Berücksichtigung der für die betreffenden Gewerbe bestehenden Tarifverträge

a) die Handwerkergenossenschaften und Vereinigungen,

b) die Handwerker, welche den Meistertitel zu führen berechtigt sind,

tunlichst bevorzugt werden;

3. die handwerksmäßigen Arbeiten in den staatlichen Betrieben tunlichst eingeschränkt werden;

4. dem heimlichen Warenhandel wirksamer entgegengetreten wird: Bd. 298 Nr. 13.

Erwähnt:

Bd. 283, 6. Sitz. S. 37C.

Bd. 283, 8. Sitz. S. 112B.

Unerledigt.

b) AntragDr. Werner (Gießen), Rupp (Marburg) u. Gen.: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, zum Schutze und zur Stärkung der kleineren und mittleren gewerblichen Betriebe Gesetzentwürfe folgenden Inhalts vorzulegen:

1. zeitgemäße Ausdehnung des gewerblichen Befähigungsnachweises;

2. Heranziehung der Fabrikbetriebe und der juristischen Personen zu den Kosten der Lehrlingsausbildung, der Fachschulen und der Handwerkskammern;

3. Abänderung des § 1 der Gewerbeordnung in der Richtung, daß in der Regel nur volljährigen Personen die Ausübung eines Gewerbes zu gestatten ist;

4. Aufhebung des § 100 qder Gewerbeordnung;

5. Ausbau des Gesetzes zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbes;

6. Einführung einer staffelweis aufsteigenden Reichsumsatzsteuer für Großmühlen, Warenhäuser und Filialgeschäfte;

7. Verbot von Wanderlagern und Wanderauktionen;

8. Bekämpfung des versteckten Warenhandels;

9. Verschärfung des Gesetzes über Abzahlungsgeschäfte;

10. Regelung des Submissionswesens bei Vergebung von Arbeiten für den Reichsbedarf nach dem Grundsatze des angemessenen Preises, unter Festsetzung von Tarifen und Hinzuziehung von Sachverständigen aus dem Handwerk;

11. Beschränkung der Handwerksarbeiten in Militärwerkstätten, Zuweisung von Aufträgen für das Reich in kleineren Losen und an Handwerkerorganisationen, wobei alle Bundesstaaten gleichmäßig zu berücksichtigen sind;

12. weitere Einschränkung der Gefängnisarbeit;

13. Fernhaltung ausländischer Hausierer:Bd. 298 Nr. 127. — Unerledigt.

c) Antrag Bassermann u. Gen.: Den Herrn Reichskanzler zu ersuchen:

I. dem Reichstag einen Gesetzentwurf vorzulegen, durch den die Industrie zu den Kosten der Lehrlingsausbildung im Handwerk entsprechend herangezogen wird;

II. dafür zu sorgen, daß bei Vergebung von Lieferungen für das Reich das Handwerk, insbesondere in seinen gesetzlichen Organisationen oder, soweit einzelne Unternehmer in Betracht kommen, in den Handwerksmeistern, die den Meistertitel zu führen berechtigt sind, mehr als bisher bedacht wird;

III. sicherzustellen, daß nicht gerade die leistungsfähigsten Betriebe der Beitragspflicht für die Handwerkskammern entzogen werden;

IV. dem Reichstag einen Gesetzentwurf, betreffend Aufhebung des § 100 qder Reichsgewerbeordnung, vorzulegen: Bd. 298 Nr. 115.

Erwähnt: Bd. 283, 6. Sitz. S. 53D.

Bd. 283, 16. Sitz. S. 340B.

Unerledigt.

d) Antrag Freiherr v. Gamp-Massaunen, Schultz (Bromberg) u. Gen.: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, einen Gesetzentwurf vorzulegen, durch welchen

a) in Ergänzung der Bestimmungen der Gewerbeordnung die Beteiligung der Industrie an den Kosten der Lehrlingshaltung im Handwerk geregelt wird,

b) der § 100 qder Reichsgewerbeordnung aufgehoben wird: Bd. 298 Nr. 161. — Unerledigt.

e) Antrag Malkewitz, Pauli (Hagenow), Nehbel: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, dem Reichstag einen Gesetzentwurf zur Regelung der Abgrenzung von Fabrik und Handwerk vorzulegen, wonach usw. (folgen Vorschläge): Bd. 298 Nr. 27. — Unerledigt.

f) Antrag Freiherr v. Gamp-Massaunen, Schultz (Bromberg) u. Gen.: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, dem Reichstag einen Gesetzentwurf vorzulegen, durch welchen unter Nachprüfung der bisher von der Rechtsprechung aufgestellten Merkmale eine Abgrenzung zwischen Fabrik und Handwerk getroffen wird: Bd. 298 Nr. 160. — Unerledigt.

g) Antrag Malkewitz, Pauli (Hagenow), Nehbel: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, dem Reichstag einen Gesetzentwurf vorzulegen, wonach der § 100 qder Reichsgewerbeordnung vom 19. März 1898 aufgehoben wird: Bd. 298 Nr. 31. — Unerledigt.

h) Resolution Bassermann u. Gen. zum Etat für das Reichsamt des Innern für 1912, — gleichlautend dem Antrage unter c: Bd. 298 Nr. 245.

Bd. 283, 19. Sitz. S. 458D.

Bd. 285, 69. Sitz. S. 2289D (von der Tagesordnung abgesetzt).

Bd. 287, 95. Sitz. S. 3132A.

Angenommen.

i) Resolution Brandys (Oppeln) u. Gen. zum Etat für das Reichsamt des Innern für 1912: Den Herrn Reichskanzler um Vorlegung von Gesetzentwürfen zu ersuchen, auf Grund deren

1. Industrie- (Fabrik-) Betriebe, welche in einem Handwerk ausgebildete Arbeiter beschäftigen, von den betreffenden Innungen zu den ihnen für die gewerbliche Ausbildung erwachsenen Kosten heranziehen dürfen;

2. der § 100 qder Reichsgewerbeordnung entsprechend den Forderungen der Handwerker abgeändert wird;

3. Forderungen der Handwerker durch Abänderung der Konkursordnung mehr als bisher geschützt werden: Bd. 298 Nr. 275.

Bd. 286, 69. Sitz. S. 2889D (von der Tagesordnung abgesetzt).

Bd. 287, 95. Sitz. S. 3132B.

Angenommen.

k) ResolutionDr. Werner (Gießen) u. Gen. zum Etat für das Reichsamt des Innern auf 1913: Die verbündeten Regierungen zu ersuchen, zum Schutze des gewerbetreibenden Mittelstandes Gesetzentwürfe folgenden Inhalts vorzulegen:

1. zeitgemäße Ausdehnung des gewerblichen Befähigungsnachweises;

2. Heranziehung der Fabrikbetriebe zu den Kosten der Lehrlingsausbildung, der Fachschulen und der Handwerkskammern unter Abgrenzung von Fabrik und Handwerk;

3. Abänderung des § 1 der Gewerbeordnung in der Richtung, daß in der Regel nur volljährigen Personen die Ausübung eines Gewerbes zu gestatten ist;

4. Aufhebung des § 100 q der Gewerbeordnung;

5. Verschärfung des Gesetzes zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbes;

6. bessere Wahrung der Forderungen des Handwerks in der Konkursordnung;

7. Einführung einer staffelweis aufsteigenden Umsatzsteuer für Großmühlen;

8. Errichtung eines Reichsamts zur Beaufsichtigung der Syndikate, Kartelle und ähnlicher Vereinigungen;

9. Verbot von Wanderlagern und Wanderauktionen;

10. Bekämpfung des versteckten Warenhandels;

11. Verschärfung des Gesetzes über Abzahlungsgeschäfte;

12. Regelung des Submissionswesens bei Vergebung von Arbeiten für den Reichsbedarf möglichst nach dem Grundsatze des angemessenen Preises, unter Festsetzung von Tarifen und Hinzuziehung von Sachverständigen aus dem Handwerk;

13. Beschränkung der Handwerksarbeiten in Militärwerkstätten, Zuweisung von Aufträgen für das Reich in kleineren Losen und an Handwerkerorganisationen, wobei alle Bundesstaaten gleichmäßig zu berücksichtigen sind;

14. weitere Einschränkung der Gefängnisarbeit;

15. Fernhaltung ausländischer Hausierer:Bd. 300 Nr. 638.

Bd. 287, 95. Sitz. S. 3134D ff.

Zu 1, 3, 4, 5, 7: Abgelehnt.

Zu 2, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15: Angenommen.

l) Petition des Innungsverbandes Deutscher Schneiderinnungen betreffs Abänderung des § 93 a Abs. 2 der Reichsgewerbeordnung (Wählbarkeit weiblicher Innungsmitglieder). 57. Bericht der Petitionskommission: Bd. 301 Nr. 767. — Berichterstatter: Abgeordneter Irl (Erding).

Bd. 288, 126. Sitz. S. 4292B.

Ueberweisung zur Berücksichtigung.

m) Petitionen betreffend den § 100 q der Reichsgewerbeordnung. 95. Bericht der Petitionskommssion: Bd. 301 Nr. 845. — Berichterstatter: Abgeordneter Irl (Erding).

Bd. 289, 138. Sitz. S. 4726C, Bd. 289, 138. Sitz. S. 4727B.

Ueberweisung zur Erwägung.

n) Petition des Verbandes der freien Vereinigungen deutscher Bäckermeister, betreffend Ausdehnung des § 100 q GO. auf die freien Innungen und Gewährung eines Schutzes gegen Zwangsmaßregeln der Innungen. 137. Bericht der Petitionskommission: Bd. 301 Nr. 939. — Berichterstatter: Abgeordneter Irl (Erding).

Antrag der Kommission auf Uebergang zur Tagesordnung. Ab.Antr. Albrecht u. Gen., Bd. 302 Nr. 1131, auf Ueberweisung zur Berücksichtigung. — Unerledigt.

o) Petition betreffend Vorschläge zur Hebung des Kleinhandels und Handwerks. 146. Bericht der Petitionskommission: Bd. 302 Nr. 1066. — Berichterstatter: Abgeordneter Marquart.

Bd. 290, 171. Sitz. S. 5888B.

Ueberweisung als Material.

p) Petition des Fachverbandes für die wirtschaftlichen Interessen des Kunstgewerbes in Berlin, betreffend die rechtliche Gleichstellung der Handwerkskammern mit den Handelskammern und Errichtung von Ministerialabteilungen für das Handwerk. Mündlicher Bericht der Petitionskommission: Bd. 303 Nr. 1364. — Berichterstatter: Abgeordneter Irl (Erding).

Bd. 294, 238. Sitz. S. 8173A.

Ueberweisung als Material.

q) Petition des Deutschen Handwerks- und Gewerbekammertags, betreffend Erschwerung des Kleinhandwerksbetriebs durch soziale Maßnahmen. 188. Bericht der Petitionskommission: Bd. 305 Nr. 1564. — Berichterstatter: Abgeordneter Irl (Erding).

Antrag auf Ueberweisung als Material. — Unerledigt.

B.

1. Allgemeines, Handwerkerfrage. — Siehe auch Mittelstandspolitik.

a) Lage im allgemeinen, Wirkung der Gewerbefreiheit, des Großkapitals, des Großbetriebs, der Wirtschafts- und Finanzpolitik:

Bd. 283, 17. Sitz. S. 385B, Bd. 283, 17. Sitz. S. 387A, Bd. 283, 17. Sitz. S. 391A.

Bd. 283, 18. Sitz. S. 423B.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 475D ff.

Bd. 286, 78. Sitz. S. 2596C.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2977B ff., Bd. 286, 91. Sitz. S. 2978B ff.,

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2990A ff.

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3016C ff.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3066A, Bd. 287, 93. Sitz. S. 3082D.

Bd. 288, 120. Sitz. S. 4049B, Bd. 288, 120. Sitz. S. 4050B ff.,

Bd. 288, 120. Sitz. S. 4054C.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6802C.

Bd. 292, 202. Sitz. S. 6876B ff.

Ergebnisse der Berufszählung von 1907, Zahl der kleineren, mittleren und größeren Betriebe, Abnahme der Zahl der selbständigen Kleinbetriebe:

Bd. 283, 15. Sitz. S. 304D.

Bd. 283, 16. Sitz. S. 347D.

Bd. 283, 16. 20. Sitz. S. 476C ff.

Bd. 292, 202. Sitz. S. 6874D (Zunahme der selbständigen Betriebe).

Ergebnisse der Berufszählung von 1907, Lebensfähige Zweige des Handwerks, Kunsthandwerk, Förderung usw.:

Bd. 283, 20. Sitz. S. 476A ff.

Bd. 292, 202. Sitz. S. 6876D.

Ergebnisse der Berufszählung von 1907, Bedeutung möglichst vieler selbständiger, unabhängiger Menschen für den Staat, Problem der Erziehungspolitik, Ausführungen des Abg. Dr. Kerschensteiner:

Bd. 283, 21. Sitz. S. 522D ff.

Bd. 283, 22. Sitz. S. 534D (Stellung der Sozialdemokratie), Bd. 283, 22. Sitz. S. 545B.

Notlage des Handwerks, Gründe, Mangel an Arbeit, erhöhte Steuern usw.: Bd. 285, 60. Sitz. S. 1915C.

Konkurrenz der Staats- und Gemeindebetriebe, der Gefängnisse usw.: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6810C. — Siehe auch "Gefangenenarbeit".

b) Fürsorge für das Handwerk. — Siehe auch Mittelstandspolitik.

Förderung, Stellung des Reichsamt des Innern, Konferenzen zur Besprechung von Handwerkerfragen:

Bd. 283, 20. Sitz. S. 480B.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2974C.

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3024C.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3063D.

Förderung, Handwerkerkonferenz im Reichsamt des Innern, Zusammensetzung, Hinzuziehung von Vertretern der Handwerkerorganisationen, des Hansabundes: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6818D.

Förderung, Förderung im allgemeinen, Neuregelung der Verhältnisse des Handwerks durch die Gewerbeordnung, Organisationsfrage, Genossenschaftswesen:

Bd. 291, 185. Sitz. S. 6289C ff.

Bd. 292, 194. Sitz. S. 6612D, Bd. 292, 194. Sitz. S. 6621C.

Bd. 292, 195. Sitz. S. 6647D ff.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6802C ff.

Förderung, Siehe auch nachstehend unter 7 (Innungswesen).

Förderung, Veranstaltung von Erhebungen, Einberufung einer Kommission zur Erörterung über den Umfang von Erhebungen, Schwierigkeiten der Veranstaltung von Erhebungen usw.: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6803C ff., Bd. 292, 200. Sitz. S. 6816B ff.

Förderung, Resolutionen, Stellung des Bundesrats usw., der einzelnen Parteien:

Bd. 285, 60. Sitz. S. 1910D, Bd. 285, 60. Sitz. S. 1911B, Bd. 285, 60. Sitz. S. 1915D, Bd. 285, 60. Sitz. S. 1917C.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2977B ff., Bd. 286, 91. Sitz. S. 2978B ff., Bd. 286, 91. Sitz. S. 2990A ff.

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3016C ff.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3066A ff., Bd. 287, 93. Sitz. S. 3082D.

Förderung, Deutscher Handwerker- und Gewerbekammertag in Würzburg; Zwischenfall, die Regierungsvertreter verlassen den Saal infolge der Ausführungen eines Redners: Bd. 286, 91. Sitz. S. 2978D.

Förderung des Handwerks durch die Bundesstaaten (Bildungsverhältnisse, Kredit, Anwendung der Maschine, des Motors): Bd. 283, 20. Sitz. S. 476B, Bd. 283, 20. Sitz. S. 477B.

Stellung der Fortschrittlichen Volkspartei zu den Forderungen des Handwerks: Bd. 286, 91. Sitz. S. 2991C, Bd. 286, 91. Sitz. S. 2997A ff.

Stellung der Sozialdemokratie zur Mittelstands- und Handwerkerfrage siehe Sozialdemokratie unter 17.

Stellung des Zentrums, Verkauf von kirchlichen Kalendern, Gebetbüchern usw. durch katholische Pfarrer, Schädigung der Buchbinder usw. bezw. Verbot des Verkaufs (Bayern): Bd. 287, 93. Sitz. S. 3066B, Bd. 287, 93. Sitz. S. 3067B, Bd. 287, 93. Sitz. S. 3070C.

Boykottierung von Handwerkern auf dem Lande und in kleinen Städten durch die Konservativen siehe Konservative Partei unter 4.

Boykottierung kleiner Handwerker (Bäckermeister usw.) durch freie Gewerkschaften, Einzelfälle: Bd. 286, 91. Sitz. S. 2979D.

c) Notwendigkeit einer besseren Vorbildung, einer Stärkung der Kaufkraft der Kundschaft:

Bd. 283, 9. Sitz. S. 144A ff.

Bd. 283, 15. Sitz. S. 318C, Bd. 283, 15. Sitz. S. 319D, (süddeutsche Fortbildungsschulen).

Bd. 283, 16. Sitz. S. 347D (Programm des Zentralausschusses der vereinigten Innungsverbände).

Bd. 283, 18. Sitz. S. 424D, Bd. 283, 18. Sitz. S. 429A.

Bd. 283, 19. Sitz. S. 463C.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 476B.

Bd. 283, 21. Sitz. S. 522D (Ausführungen Dr. Kerschensteiners).

Bd. 283, 22. Sitz. S. 534D ff.

Notwendigkeit einer besseren Vorbildung, Bildungs- und Erziehungswesen, Notwendigkeit einer Reform; Einführung von Meisterkursen, Wandervorträgen usw.: Bd. 287, 92. Sitz. S. 3034C.

Notwendigkeit einer besseren Vorbildung, Hebung der Fortbildung der Handwerker, des Volksschulwesens, Veranstaltung von Kalkulationskursen in den Fortbildungsschulen: Bd. 288, 120. Sitz. S. 4050D, Bd. 288, 120. Sitz. S. 4052B, Bd. 288, 120. Sitz. S. 4055A, Bd. 288, 120. Sitz. S. 4058A, Bd. 288, 120. Sitz. S. 4063D.

Notwendigkeit einer besseren Vorbildung, Beschaffenheit des Nachwuchses, Lehrlingsmangel, Förderung der Reigung zu praktischer selbständiger Betätigung auf den Schulen, insbesondere auf den Realschulen, Hinweis auf die höheren Schulen in den Vereinigten Staaten:

Bd. 283, 18. Sitz. S. 427D.

Bd. 283, 21. Sitz. S. 526A ff.

Bd. 283, 22. Sitz. S. 535A (Stellung der Sozialdemokratie).

Siehe auch nachstehend unter 7 und Fortbildungsschulen.

d) Selbsthilfe; Schäden des Borgsystems, Hebung der Kreditbeschaffung, Gründung von Kreditgenossenschaften; Zuwendung von Mitteln aus dem Reservefonds der Berufsgenossenschaften; Ausdehnung der Preußischen Zentralgenossenschaftskasse auf das Reich:

Bd. 283, 17. Sitz. S. 399A ff.

Bd. 283, 19. Sitz. S. 456D ff.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 477C ff.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2981D ff.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3067A.

Bd. 292, 195. Sitz. S. 6649A, Bd. 292, 195. Sitz. S. 6650A, Bd. 292, 195. Sitz. S. 6653BResolutionDr. Spahn, Bd. 303 Nr. 1280, s. "Versicherungswesen" unter II H d.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6803A, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6811A, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6819DResolutionDr. Spahn, Bd. 303 Nr. 1280, s. "Versicherungswesen" unter II H d.

Bd. 293, 212. Sitz. S. 7254CResolutionDr. Spahn, Bd. 303 Nr. 1280, s. "Versicherungswesen" unter II H d.

Bd. 293, 213. Sitz. S. 7280AResolutionDr. Spahn, Bd. 303 Nr. 1280, s. "Versicherungswesen" unter II H d.

Selbsthilfe, Zusammenschluß zur Erzielung höherer Preise, Stellungnahme der Konservativen, der Großgrundbesitzer: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6815C.

e) Lieferungs- und Verdingungswesen siehe vorstehend unter A a ff., Verdingungswesen und die einzelnen Reichsämter und Ressorts.

f) Handwerkergesetz vom 26. 7. 1897 siehe nachstehend unter 7.

2. Befähigungsnachweis, allgemeiner, Einführung:

Bd. 283, 17. Sitz. S. 385C (österreichische Gesetzgebung), Bd. 283, 17. Sitz. S. 391B (Oesterreich).

Bd. 283, 19. Sitz. S. 441D.

Sogenannter großer Befähigungsnachweis, Stellung des Handwerkertages in Köln: Bd. 287, 93. Sitz. S. 3064A.

Kleiner Befähigungsnachweis: Bd. 283, 17. Sitz. S. 392D.

Kleiner Befähigungsnachweis, Einführung des kleinen Befähigungsnachweises, für das Schneidergewerbe, für Maschinisten usw.: Bd. 286, 91. Sitz. S. 3005D ff., Bd. 286, 91. Sitz. S. 3008D, Bd. 286, 91. Sitz. S. 3009B.

Siehe auch Befähigungsnachweis.

3. Fabrik und Handwerk. Abgrenzung der Begriffe "Fabrik" und "Handwerk"; Verhandlungen der im Reichsamt des Innern zusammengetretenen Kommission:

Bd. 283, 15. Sitz. S. 321A.

Bd. 283, 16. Sitz. S. 349C.

Bd. 283, 17. Sitz. S. 392C.

Bd. 283, 18. Sitz. S. 427D.

Bd. 283, 19. Sitz. S. 459D.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 477D.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2991A.

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3026C, Bd. 287, 92. Sitz. S. 3035B.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6806B, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6808D, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6816A ff.

Bd. 292, 201. Sitz. S. 6839D.

4. Fach- und Fortbildungsschulen, Bildungswesen siehe vorstehend unter B 1 c, nachstehend unter B 7 und unter Fortbildungsschulen.

5. Handel und Handwerk.

Schwierigkeiten hinsichtlich der Beitragsleistungen von Betrieben, die von den Innungen und der Handelskammer für sich in Anspruch genommen werden; landesgesetzliche bezw. reichsgesetzliche Regelung: Bd. 283, 20. Sitz. S. 477D.

Zulassung von Handwerksbetrieben zur Eintragung in das Handelsregister, Einbeziehung juristischer Personen in die Handwerkerorganisation: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6809A.

6. Handwerkskammern. — Siehe auch nachstehend unter 7.

Wahlrecht (§§ 103 a und b GO.), Feststellung des Wahlverfahrens durch den Wahlkommissar bezw. durch einen Vertreter des Handwerks: Bd. 283, 18. Sitz. S. 428A.

Stärkere Berücksichtigung der Gewerbevereine bei den Wahlen: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6806D.

Geldstrafen bei Verstößen gegen Anordnungen der Handwerkskammern: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6806D.

7. Organisationen der Arbeitgeber, Innungen; Lehrlingswesen.

Handwerkerorganisationen, Innungswesen, Einführung von Zwangsinnungen, Gesetz von 1897, Bedeutung für das Handwerk:

Bd. 283, 15. Sitz. S. 305B (Urteil des Reichskanzlers Fürsten Hohenlohe).

Bd. 283, 16. Sitz. S. 340A ff.

Bd. 283, 17. Sitz. S. 393A.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 477C.

Bd. 283, 22. Sitz. S. 554A.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2991C, Bd. 286, 91. Sitz. S. 2997B (Stellung der Freisinnigen).

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3064C, Bd. 287, 93. Sitz. S. 3068B ff.

Handwerkerorganisationen, Handwerkergesetz vom 26. Juli 1897, VI. Titel der Gewerbeordnung, Bewertung, Erweiterung, Denkschrift des Ausschusses des Deutschen Handwerker- und Gewerbekammertages, Einbringung einer Novelle:

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2980C, Bd. 286, 91. Sitz. S. 2997A.

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3026B.

Bd. 291, 193. Sitz. S. 6598A ff.

Bd. 292, 195. Sitz. S. 6652A.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6806A ff., Bd. 292, 200. Sitz. S. 6808B.

Bd. 292, 201. Sitz. S. 6839D.

Handwerkerorganisationen, Abänderung des Namens "Zwangsinnung" in "Pflichtinnung":

Bd. 292, 195. Sitz. S. 6652B.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6808C.

Organisationen, Innungen, Handwerkskammern, Tätigkeit usw., Aufgaben, Aufwendungen usw., Fehlen statistischer Angaben im Statistischen Jahrbuch:

Bd. 283, 18. Sitz. S. 411B, Bd. 283, 18. Sitz. S. 428D.

Bd. 292, 209. Sitz. S. 7132D.

Bd. 293, 214. Sitz. S. 7331A.

Aufwendungen der Innungen für die Lehrlingsausbildung: Bd. 283, 18. Sitz. S. 411B ff.

Einnahmen, Höhe, Unterstützung des "Deutschen Handwerksblattes": Bd. 293, 214. Sitz. S. 7330C, Bd. 293, 214. Sitz. S. 7331C.

Heranziehung der Großbetriebe zu den Kosten der Lehrlingshaltung:

Bd. 283, 16. Sitz. S. 349D, Bd. 283, 16. Sitz. S. 362C.

Bd. 283, 17. Sitz. S. 385D, Bd. 283, 17. Sitz. S. 392D.

Bd. 283, 18. Sitz. S. 411B, Bd. 283, 18. Sitz. S. 414D, Bd. 283, 18. Sitz. S. 427C.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 478A (Schwierigkeit der Regelung, Regelung durch Ortsstatut).

Bd. 283, 21. Sitz. S. 525B.

Heranziehung der Großbetriebe zu den Kosten der Lehrlingshaltung, Heranziehung der Industrie, Uebernahme der Gesamtkosten auf Gemeinde- und Staatskosten: Bd. 292, 200. Sitz. S. 6809B, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6816A ff., Bd. 292, 200. Sitz. S. 6817A.

Heranziehung der Großbetriebe zu den Kosten der Lehrlingshaltung, Konferenzen im Reichsamt des Innern; keine gesetzliche Regelung:

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3024D ff., Bd. 287, 92. Sitz. S. 3035A.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3064A.

Zwangsinnungen der Schneider, Vorgehen gegen ihre Mitglieder, Beitragspflicht der Näherinnen usw.: Bd. 287, 93. Sitz. S. 3068B.

Innungen der Bäcker, Friseure, Fleischer, Verbot für Innungsmitglieder, mit den Gesellen und ihren Organisationen zu unterhandeln; Bestätigung der Beschlüsse durch die Behörden; Bestrafungen von Innungsmitgliedern:

Bd. 286, 90. Sitz. S. 2960C ff.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3068B ff.

Bd. 291, 193. Sitz. S. 6595B.

Bd. 292, 197. Sitz. S. 6720B ff.

Bd. 287, 238. Sitz. S. 3177B.

Terrorismus der Innungen gegen Mitglieder (Abtreibung von Mehllieferungen, Hefesperre): Bd. 294, 238. Sitz. S. 8177D.

Bund der Handwerker (Vorsitzender Voigt), Forderungen, Aufhebung der Gewerbefreiheit usw., der Bund als Gründung des Bundes der Landwirte; geschäftliche Manipulationen zur Eintreibung der Beiträge usw.:

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6821A ff.

Bd. 292, 201. Sitz. S. 6831A, Bd. 292, 201. Sitz. S. 6841C, Bd. 292, 201. Sitz. S. 6862B.

8. Mindestpreise, Frage der Beseitigung oder Aufrechterhaltung des § 100 q GO., Festsetzung von Mindestpreisen:

Bd. 283, 6. Sitz. S. 53D.

Bd. 283, 7. Sitz. S. 73D, Bd. 283, 7. Sitz. S. 78B.

Bd. 283, 15. Sitz. S. 321B.

Bd. 283, 16. Sitz. S. 340C, Bd. 283, 16. Sitz. S. 348A ff.

Bd. 283, 17. Sitz. S. 386A, Bd. 283, 17. Sitz. S. 391A, Bd. 283, 17. Sitz. S. 392D.

Bd. 283, 18. Sitz. S. 411A, Bd. 283, 18. Sitz. S. 428B.

Bd. 283, 19. Sitz. S. 439B, Bd. 283, 19. Sitz. S. 441D, Bd. 283, 19. Sitz. S. 448C, Bd. 283, 19. Sitz. S. 459B.

Bd. 283, 20. Sitz. S. 471D, Bd. 283, 20. Sitz. S. 479D.

Bd. 283, 21. Sitz. S. 524D ff.

Bd. 286, 91. Sitz. S. 2980D (Hufschmiede), Bd. 286, 91. Sitz. S. 2991B, Bd. 286, 91. Sitz. S. 2997C.

Bd. 287, 92. Sitz. S. 3025B (Handwerkerkonferenzen im Reichsamt des Innern), Bd. 287, 92. Sitz. S. 3035B, Bd. 287, 92. Sitz. S. 3042C.

Bd. 287, 93. Sitz. S. 3064B, Bd. 287, 93. Sitz. S. 3068A.

Bd. 288, 120. Sitz. S. 4062B.

Bd. 291, 193. Sitz. S. 6597D (Bericht Dr Meuschs).

Bd. 292, 195. Sitz. S. 6652B.

Bd. 292, 200. Sitz. S. 6806C, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6809C, Bd. 292, 200. Sitz. S. 6816A ff., Bd. 292, 200. Sitz. S. 6818D.

Bd. 292, 201. Sitz. S. 6839C, Bd. 292, 201. Sitz. S. 6840A.

9. Selbständigkeit. Gewerbeordnung § 1, Abänderung; Begriff der Selbständigkeit, Jugendliche als Geschäftsinhaber: Bd. 283, 17. Sitz. S. 386A.

10. Submissions-, Verdingungswesen siehe vorstehend unter Aa ff., Verdingungswesen und die einzelnen Reichsämter und Ressorts.

11. Tarifverträge, Innehaltung im Handwerk, kein rechtlicher Anspruch, Reichsgerichtsentscheidung vom 13. Oktober 1911: Bd. 286, 91. Sitz. S. 2979C.

12. Versicherung. Frage der Einbeziehung des Handwerks in die Reichsversicherungsordnung:

Bd. 283, 20. Sitz. S. 470A.

Bd. 283, 21. Sitz. S. 511B.

Beseitigung von Hilfskassen, Schädigungen des Mittelstandes, der Handwerker usw.: Bd. 287, 93. Sitz. S. 3066D.



PDF von diesem Text



Bitte zitieren Sie diese Seite als http://www.reichstagsprotokolle.de/Sach_bsb00003392_000615